Fützen - ein Stadtteil von 78176 Blumberg
Fützen - ein Stadtteil von 78176 Blumberg

Schulaktivitäten 2023/24
(2021 -/22 - s.u.) - (2020/21 - s.u.) - (2019/20 - s.u.)

 

 

27.04.24: Druckerei wiederbelebt

27.04.24: Erfolgreiche Fahrradprüfung

11.02.24: NARRI NARRO!!
05.02.24: Eisbahn statt Schule
23.01.24: „Mathe im Advent“ in der Grundschule Fützen

05.11.23: Fredericktag in der Schule
20.09.23: Grundschule Fützen empfängt die Schulanfänger

 

 

Druckerei wiederbelebt
Während Corona und in der Zeit danach, geriet die Arbeit  unserer  Schuldruckerei leider etwas in Vergessenheit.
Umso größer war die Begeisterung der Viertklässler, als uns Herr Müller besuchte und uns einen Auffrischungskurs im Umgang mit den kleinen Buchstaben gab.
Passend zum Thema „Erfinder“ erforschten die Kinder das Leben Johannes Gutenbergs und verfassten dazu einen Bericht, den sie schließlich setzten und druckten.
Mit großer Begeisterung und viel Fleiß erlebten die Kinder, wie mühsam es war, Buchstabe für Buchstabe zusammenzusetzen, bis sie endlich voller Stolz ihren gedruckten Artikel in den Händen halten konnten.
(27.04.2024)

 

Erfolgreiche Fahrradprüfung
Unsere 4er hatten heute nach 3 praktischen Übungseinheiten mit der Polizei ihre Fahrradprüfung.
Souverän zeigten die Kinder ihr Können und fuhren sicher durch den aufgebauten Parcours in Blumberg.
Vorfahrtsregeln, Linksabbiegen, Handzeichen....so viel, was man beachten muss. Und das bei einem sehr kalten und regnerischen Tag im April!
Herr Sommer, der Polizist, war restlos begeistert. "Dass alle Kinder einer Gruppe alles richtig machen, gab 's schon lange nicht mehr! "
Umso stolzer können wir auf unsere 4er sein, die alle die Prüfung in Theorie und Praxis bestanden haben! Nach so viel Lob und Pizza als Belohnung waren die kalten Finger und Ohren rasch vergessen!
(27.04.2024)

 

NARRI NARRO!!
Toll verkleidet kamen heute alle Kinder ins bunt geschmückte Schulhaus.
Bevor die Eggäsli zu uns kamen, präsentierten alle ihr Kostüm in einer lustigen Modenschau. Danach hieß es bei Tanz und Knabbereien auf das Eintreffen der Narren zu warten. Endlich kamen sie, angeführt von Narrenvater Stefan Schmid, und es wurde rappeleng im Klassenzimmer.
Zur Begrüßung sangen alle fröhlich und mit Inbrunst das Fützener Fasnetlied.
Anschließend hatten die Kinder mit ihren Lehrerinnen ein kleines Programm für die Narren vorbereitet, durch welches Isabell und Rosalie als Moderatorinnen gekonnt führten.
Mit Fastnachtssprüchen und Rätseln begeisterten die Kleinen aus Klasse 1/2 das närrische Publikum. Die Drittklässler führten den Sketch „ Die Lügenmumie“ und Scherzfragen vor und die Vierer gaben in einem Stand-up-Theater Einblicke in einen  lustigen Schultag.
Und was wäre Fasnet ohne geworfene Süßigkeiten? Mit prall gefüllten Taschen endete der erste Teil der Schülerbefreiung.
Kinder und Eggäsli gingen danach vor das Schulhaus. Dort wurde feierlich die Eggäslifahne gehisst, als sichtbares Zeichen, dass nun die Narren für die nächsten Tage an der Macht sind.
Ein kleiner gemeinsamer Zug zum Vereinsheim war der Abschluss. Dort konnten sich alle bei Krapfen und Getränken – gestiftet von Eggäsli und Ortschaftsrat - nochmals stärken, bevor die Kinder dann um 10.30 Uhr in die Fasnetsferien verabschiedet wurden.
Der Unterricht beginnt wieder am 19.02.2024.
Wir wünschen allen bis dahin eine glückselige Fasnet!
NAARI ! NARRO!
(11.02.2024)

 

 

Eisbahn statt Schule

heute möchten wir Ihnen von einem besonders erfreulichen Erlebnis unserer Kinder berichten: dem Ausflug auf die Eisbahn in Blumberg.
Der Tag begann mit aufgeregten Gesichtern, als wir gemeinsam mit dem Bus von der Schule nach Blumberg fuhren. Für viele Kinder war allein die Busfahrt schon ein aufregendes Abenteuer, und die Vorfreude auf das, was vor uns lag, war förmlich spürbar.

In Blumberg angekommen, ging alles ziemlich zügig. Wir zogen uns um, und schon gehörte die Eisbahn den strahlenden Kinderaugen. Die Sonne meinte es gut mit uns und tauchte den Tag in ein warmes Licht, das die Freude der Kinder nur noch verstärkte.

Es war ein Anblick, der das Herz erwärmte: Die Kinder spielten ausgelassen zusammen, genossen das Eislaufen und lachten fröhlich miteinander. Selbst wenn es mal zu einem kleinen Stolperer kam und das Eis von unten betrachtet wurde, flossen kaum Tränen. Unsere Schülerinnen und Schüler schienen im siebten Eislaufhimmel zu schweben.

An dieser Stelle möchten wir auch unseren herzlichen Dank an die unterstützenden Mamas aussprechen. Ob beim Anziehen der Schlittschuhe oder beim Verteilen von Punsch und Muffins – ihre tatkräftige Hilfe hat diesen Tag zu einem rundum gelungenen Erlebnis gemacht. Ein besonderer Dank geht an Frau Basler, Frau Maier, Frau Nagel und Frau Leingruber. Auch an die Fahrer, die die Kinder mit nach Hause gebracht haben – vielen Dank!

Wir möchten Sie herzlich einladen, die Freude und den Spaß Ihrer Kinder durch die beigefügten Bilder mitzuerleben. Genießen Sie die fröhlichen Momente und teilen Sie mit uns die strahlenden Gesichter der Kinder.

Wir freuen uns, solche positiven Erlebnisse mit den Kindern teilen zu können und bedanken uns nochmal für Ihre Mithilfe.

Viele herzliche Grüße,

das Team der GS Fützen
(05.02.2024)

 

 

„Mathe im Advent“ in der Grundschule Fützen
Erstmalig beteiligte sich die Klasse 4 der Grundschule Fützen an der bundesweiten Aktion „Mathe im Advent“.

Der Mathe - Adventskalender steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark- Watzinger MdB.

Täglich erhalten die Schüler online kniffelige Matheaufgaben, die sie teilweise gemeinsam im Mathematikunterricht in der Schule besprechen oder zu Hause selbstständig lösen. Hierbei werden wichtige Kompetenzen wie logisches Denken, kreatives Problemlösen, Mustererkennen u.ä, auf spielerische Weise gefördert. Ziel des Projektes ist es, Kindern zu zeigen, dass Mathematik Spaß machen kann und sinnvoll in vielen Bereichen des Lebens angewendet wird.

Dieses Jahr haben bundesweit 191297 Schülerinnen und Schüler von der 2. - 10. Klasse und 6853 Klassen daran teilgenommen.

Auch die Grundschule Fützen hat erstmalig mit ihrer vierten Klasse an der Aktion teilgenommen und Rektorin Regine Meder konnte nach den Weihnachtsferien den teilnehmenden Kindern Urkunden und Preise überreichen. Klassensiegerin war Isabell Gut, die mit 24 eingesendeten Antworten und 22 richtigen Lösungen die Nase vorn hatte, gefolgt von Rosalie Grabein und Maren Balukcic. Herzlichen Glückwunsch!
(23.01.2024)

 

Fredericktag in der Schule
Hexen, Räuber, Wassermänner und Gespenster in der GS  Fützen -
besonderer Aktionstag zu Otfried Preußlers 100.Geburtstag
,
Am diesjährigen Fredericktag drehte sich in der GS Fützen alles um die Kinderbuchklassiker des berühmten  deutschen Autors Otfried Preußler, der diesen Oktober 100 Jahre alt geworden wäre.
In einer gemeinsamen Begrüßungsrunde startete der Vormittag mit dem Lied" Ich sammle Farben für den Winter". Die 4.-Klässler führten dann die anderen Kinder in das Thema ein, und präsentierten  interessante Informationen zu dem Autor, die sie im Vorfeld gesammelt und auf einem Plakat dargestellt hatten.
Im Anschluss bearbeitete jede Klasse ein anderes Buch von Preußler:
Klasse 1 tauchte mit dem kleinen Wassermann in seine Abenteuer, die Klassenlehrerin Ella Sasonov ihnen vorlas. Jedes Kind gestaltete sein eigenes Unterwasserbild  und als Gemeinschaftsarbeit präsentierten die Kleinen voller Stolz am Ende den Großen ein Geduldsspiel mit Wassermotiven und Steinen, das ab jetzt  in der Pause von allen genutzt werden kann.
Die Zweitklässler reisten mit ihrer Lehrerin Sarah Tritschler und Räuber Hotzenplotz ins Weltall. Gemütlich mit Kissen, Kuscheltieren und Knabbersachen schmökerten sie  in den Geschichten von Kasperl und Seppl, die den Räuber auf den Mond schießen wollten, um dann selbst eine glitzernde Mondrakete zu basteln.
Klasse 3 beschäftigte sich mit dem kleinen Gespenst, das zu gerne die Welt einmal bei Tageslicht sehen wollte.  Neben dem Lesen der Geschichte fanden die Kinder noch Zeit, mit Klassenlehrerin Elena Corcodel Gespenster zu basteln. Am Ende des Vormittags überraschten sie ihre Mitschüler, indem sie sich selbst in Geister verwandelten und umher spukten.
Magisch ging es bei Klasse 4 zu: Nachdem ihre Lehrerin Regine Meder ihnen den Anfang des Buches vorgelesen hatte, las jedes Kind selbst  ein Kapitel der kleinen Hexe und fand heraus, was diese alles tat, um eine gute Hexe zu werden. Bei heißen Maroni berichteten sie einander, was die kleine Hexe in ihrem Kapitel Gutes gehext hat. Ob einen verzauberten Schneemann, einen holzbringenden Wirbelsturm, duftende Papierblumen oder Wärme für den Maronimann – am Ende musste die kleine Hexe erkennen, das all ihre Bemühungen nicht im Sinne der anderen Hexen war. Dies zeigten die Kinder als kleines Theaterstück mit tollen Kostümen.
Als Gasthexe braute Praktikantin Leonie Nagel mit einigen Kindern zum Abschluss für alle Leseratten einen magischen Hexentrunk.
(05.11.2023)

 

12 neue Erstklässler in der GS Fützen


Am 18.09.2023 wurden 12 neue Erstklässler in unserer Schule begrüßt.
Die Klassen 2-4 hießen die Kleinen und ihre Familien in der voll besetzten Halle mit einem kleinen Programm herzlich willkommen.
Ebenfalls begrüßen und vorstellen konnte Rektorin, Frau Regine Meder, zwei neue Kolleginnen: Frau Ella Sasonov, die die Klassenlehrerin von Klasse 1/ 2 werden wird. Unterstützt wird sie hierbei von Frau Sarah Tritschler.
Dass Aufregung und ein „Komisches Gefühl im Bauch" nun mal dazugehören und sie - die alten Hasen - das bei ihrer Einschulung auch hatten, davon sangen die Schüler fröhlich in ihrem ersten Lied.
Mit Instrumenten und Gedichten wurden Buchstaben und Gedichte vorgetragen, bevor die Schüler der Klasse 2 das kleine  Theater „Post für den Tiger" vorführten und deutlich machten, dass Lesen und Schreiben zu können ganz schön wichtig ist.
Aber das Wichtigste sind gute Freunde! Und davon sangen die älteren Schüler Lieder voller Inbrunst in ihrem Abschlusslied.
Anschließend machten sich die neuen ABC- SCHÜTZEN gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Sasonov auf den Weg zur Schule, um dort ihre erste Unterrichtsstunde abzuhalten.
Die Eltern und Familien wurden in der Zwischenzeit von fleißigen Eltern der Klassen 2 und 4 bewirtet.
Auf der Schultreppe wurde dann zum Abschluss das offizielle Schulanfängerfoto gemacht.
Wir begrüßen ganz herzlich bei uns an der Schule Pauline, Palina, Tilda, Tim, Lara, Pia, Lina, Leana, Jannis, Raphael, Benedikt und Matilda.
Viel Freude am Lernen, Spaß und schöne Momente wünscht
das Kollegium der GS Fützen.
(20.09.2023)

 

 

 

 

 

(Schulaktivitäten 2022/23)

27.07.23: Grundschule Fützen startet mit Sport und Schwung in die Ferien

27.07.23: Fröhliche Abschlussfeier mit Verabschiedung der 4.Klässler

20.02.23: Geburtstagsfeier für die Eggäsli
07.02.23: Besuch von den Wutach-Hexen

07.02.23: Türkisches Frühstück
24.12.22: Besinnlicher Abschluss

24.12.22: Liebe Eltern

27.09.22: Busschule für die Kleinen
19.09.22: Einschulungsfeier am 16. September 2022

Grundschule Fützen startet mit Sport und Schwung in die Ferien
Nachdem die Viertklässler am Freitag feierlich im Rahmen des Schulabschlussfestes mit einem bunten Programm verabschiedet wurden, standen die letzten Tage der GS Fützen vor den Ferien ganz im Zeichen des Sports.
Am Montag standen Einzelwettkämpfe auf dem Programm. Nach einem Warm up, das Frau Carmen Günther mit den Kindern durchführte, galt es für jedes Kind in verschiedensten Wettbewerben von Sprint bis Gummistiefel-Weitwurf Punkte zu sammeln.
Damit die kleinen Sportler bei Kräften blieben, spendierte der Elternbeirat frisches Obst und der Ortschaftsrat leckeres Eis.
Am Dienstag ging es dann um Teamfähigkeit, Fairness und Achtsamkeit füreinander.
So konnten die Kinder nach dem Warm up - dieses Mal unter der Anleitung von Frau Manuela Gleichauf-Balukcic - zuerst an verschiedenen Stationen faires „Kämpfen und Ringen" ausprobieren.
Anschließend maßen sich die einzelnen Klassen im „Biathlon“, bei dem Teamgeist, Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefragt war.
Als Belohnung gab es für jedes Kind von Herrn Gleichauf und Ortvorsteherin Frau Andrea Gut gegrillte Würstchen.
Am Mittwoch feierten die Kinder dann mit ihren Eltern, Großeltern und Lehrerinnen einen Abschlussgottesdienst, den Pfarrer Guido Palazzari mit ihnen gestaltete.
Nach der Zeugnisausgabe erfolgte die heiß ersehnte Siegerehrung der vergangenen Sporttage. Dann hieß es für alle: Start frei in die Sommerferien!
(27.07.2023)

 

Fröhliche Abschlussfeier mit Verabschiedung der 4.Klässler
Am Freitag, 21.07.2023 hieß es für 9 Viertklässler „Leinen los!“.
Ihren Abschied von der Grundschule Fützen feierten alle Familien der Klasse 1 - 4  mit den Schulabgängern in der voll besetzten  Halle in Fützen. Um 19.00 Uhr stachen alle aufgeregt  in See.
Zuerst begrüßten die Kinder von Klasse 1 - 4 die Gäste mit einem der Lieblingslieder der Schüler  „Freunde".
Danach präsentierten die 4.Klässler das Musical „ Auf ins Abenteuer", das sie die letzten Wochen gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Corcodel prima einstudiert hatten. Bei den gefühlvollen Liedern wurden sie unterstützt von Klasse 1 / 2. Es war eine bezaubernde Aufführung und hie und da wurde so manches Tränchen der Rührung bei den Zuschauern weggewischt.
Nachdem der Schatz von Kapitän Samuel und seiner Crew ( Lea,  Ariana und Luan) erfolgreich geborgen wurde und die 4.Klässler das Theaterstück geschickt mit eigenen Erlebnissen aus ihrer Grundschulzeit ergänzt hatten, verabschiedete Frau Corcodel ihre Schützlinge.
Rektorin Regine Meder hielt in ihrer Ansprache Rückblick auf das vergangene Schuljahr, bevor sie den engagierten Elternvertretern der Schule ihren Dank für die wertvolle Unterstützung aussprechen konnte.
Mit einem positiv gestimmten Ausblick auf das neue Schuljahr hieß es mit dem traditionellen Feriensong „Sommerzeit - Ferienzeit":  VOLLE FAHRT VORAUS! NEUER KURS : FERIEN!“
Noch lange saß man gemütlich beisammen und genoss die Leckereien vom Fingerfood-Buffet, das die Eltern gezaubert hatten.
Aus der Schule werden verabschiedet: Lea Basler, Alena Gleichauf, Dilara Cakmak, Evelina Degter, Sara Kabakli, Ariane Boaru, Dustin Schäfer, Luan Lorenzo Blanko und Samuel Schäfer.
(26.07.2023)

 

Geburtstagsfeier für die Eggäsli
Dieses Jahr stand die Schülerbefreiung unter dem Motto „50 Jahre Eggäsli".
Dazu hatten sich Schüler und Lehrerinnen einiges einfallen lassen: Nach der schulinternen Fasnetsfeier mit Knabbereien und Modenschau wurde die Ankunft der Eggäsli aufgeregt erwartet.
Die Narren staunten nicht schlecht, als sie im geschmückten Klassenzimmer nur Frau Meder alleine antrafen, die sie bat, Platz zu nehmen.
Groß war die Überraschung als dann die Kinder mit Frau Corcodel und Frau Krähenbühl laut „Happy Birthday" singend eintraten und stolz einen Geburtstagskuchen mit 50 Kerzen präsentierten.
Dies war der Startschuss zu einigen Spielen nach dem Motto „Kinder gegen Eggäsli". Für die Kinder stand dabei einiges auf dem Spiel: Nur wenn sie gewinnen, werden sie befreit.
Von Kerzen auspusten, den Narrenvater 50mal hochleben lassen, Turmbau, Dosen werfen Schaumkuss-Wettessen, Limbo und Montagsmaler. Am Ende der kurzweiligen Wettkämpfen waren die Kinder zum Glück mit 5 zu 2 die klaren Gewinner!
Nach einem kleinen, gemeinsamen Krachmacher-Umzug konnten sich alle am Vereinsheim der Eggäsli bei Fasnetsküchle und Getränken stärken, bevor Narrenvater Stefan Schmid die Kinder in die Fasnetsferien entließ - natürlich nicht, ohne vorher noch kräftig Süßigkeiten zu werfen.
NARRI NARRO!
(20.02.23)

 

Besuch von den Wutach-Hexen
Vor kurzem haben wir Besuch von den Wutach-Hexen bekommen, was ein tolles Erlebnis für alle Kinder war. Sie haben viel über die Fastnacht und deren Ursprung erfahren und durften sogar die gruseligen Masken selbst anprobieren.
Nach einigen lustigen Fasnetsliedern haben sich die Hexen wieder verabschiedet- natürlich nicht, ohne vorher  ein paar Süßigkeiten zu verteilen.
Jetzt sind wir vorbereitet und die närrische Zeit kann beginnen!
NARRI -NARRO!!!!
(07.02.2023)

 

Türkisches Frühstück
Passend zum Thema im Deutschunterricht“ Essen und Trinken in anderen Ländern“, hatten die 3. und 4. Klässler am 1.2.23 die Gelegenheit, ein türkisches Frühstück zu probieren.
Unsere neue Türkischlehrerin Frau Ezra Colak hat dies gemeinsam mit Kindern und Eltern organisiert.

Vor dem Essen hat Frau Colak über die Türkei und ihre Esskultur erzählt und uns die vorbereiteten Speisen vorgestellt. Anschließend konnten wir gemeinsam die vielen Leckereien probieren.
Dieser besondere Morgen hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, die Kulturen anderer Länder zu schätzen und zu verstehen.
Auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich bei den Müttern von Dilara, Amine, Sara und Yusa und Frau Colak bedanken, die das türkische Frühstück für uns zubereitet haben. Es war ein wahrer Genuss!
Die Kinder  haben sich sehr gefreut, verschiedene Leckereien probieren zu dürfen, darunter Schafskäse, Sesamringe, Tomaten und Gurken, gefüllte Weinblätterröllchen mit Reis, Börekröllchen, selbstgemachte Pommes mit Ketchup, grüne und schwarze Oliven und ein Omelette mit Sucuk. Auch gab es Marmelade und Honig und sehr leckeren Tee.
Diese Vielfalt hat dazu beigetragen, dass es ein besonderes und unvergessliches Erlebnis für uns war. Wir danken Ihnen nochmals sehr für die Mühe, die Sie sich gemacht haben, um uns einen solch schönes Frühstück zu bereiten.
(07.02.2023)

 

 

Besinnlicher Abschluss
Heute Morgen starteten wir den Tag mit einem ökumenischen Gottesdienst, den Pfarrer Guido Palazzari mit uns feierte. Darin führten die Kinder ein fröhliches Krippenspiel auf.

In der Geschichte, stand der griesgrämige Wirt der Herberge in Bethlehem im Mittelpunkt der Erzählung - grandios gespielt von unserer Maren!

Dieser wollte eigentlich nur seine Ruhe und schlafen, was ihm aber nicht gelang, weil ständig an seine Tür geklopft wurde: Maria und Josef (Alena und Ariana), Hirten (Ben, Nina, die leider krank war und Moritz R.), die Könige (Celine, Lea und Evelina), dann kam noch der Sternenengel (Mia), dessen Leuchten dem Wirt den Schlaf raubte und zuletzt noch musizierende Engel (Isabell und Rosalie, die super geflötet haben) und die Musik die Ruhe des Wirtes störten.

Wütend stapfte der Wirt dann selbst zum Stall... Aber als er das neugeborene Jesuskind sah, wurde er erfüllt von Freude und Liebe!

Ein ganz dickes Kompliment an unsere Schauspieler, die mit viel Spielfreude den Zuschauern immer wieder ein Lächeln hervorgezaubert haben. Ihr habt es ganz toll gemacht!

Schön, dass viele Eltern und Großeltern dabei waren!

Am 2. Feiertag wird das Krippenspiel übrigens noch einmal im Gottesdienst um 10.30 Uhr aufgeführt.

Dank an dieser Stelle auch noch an Frau Nagel, die bei den Vorbereitungen kräftig mitgeholfen und die Rolle des Erzählers übernommen hat, sowie an Herrn Klaus Gut, der uns eine wunderschöne Herberge gebaut hat.

In der Schule kamen dann heute auch noch die neuen Schulmöbel an, was zwar dem Aufkommen einer weihnachtlichen Stimmung etwas wegen der Aufbauarbeiten im Wege stand, aber so konnten wir gleich mal Probe sitzen und die leckeren Plätzchen von gestern aufknabbern.

Nach einigen weihnachtlichen Spielen war es auch schon 11.00 Uhr und alle flitzten froh gelaunt in die Ferien.

Danken möchten wir auch Ihnen allen. Es ist eine große Freude, an einer Schule zu arbeiten, die neben äußerst bezaubernden Kindern auch so unterstützende Eltern hat.

Nun wünschen wir Ihnen allen friedvolle Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Allen die krank sind (heute haben 12 Kinder gefehlt!) wünschen wir gute Besserung.

Am 9.1.23 starten wir wieder nach Stundenplan und hoffentlich alle gesund und gut erholt!

Herzlich Ihr Grundschulteam der GS Fützen
(24.12.2022)

 

Liebe Eltern,

nach langer Vorfreude auf den heutigen Tag war es nun endlich soweit. Voll bepackt mit Nudelholz, Ausstecherle und Zuckerstreuseln, mit Schere, Kleber und jeder Menge Motivation konnte unser Adventstag endlich starten.

Zur Einstimmung saßen alle gemütlich am Tannenbaum beisammen, Weihnachtslieder, leuchtender Christbaum. Die Rose von Jericho, die Dustins Mama der Schule mitgebracht hat, tat einiges dazu, Kinderaugen noch mehr leuchten zu lassen. Ganz lieben Dank an dieser Stelle! Immer wieder am Tag kamen die Kinder an der Rose vorbei um zu sehen, wie sie weiter aufblühte. Anschließend durften die Kinder in Gruppen aufgeteilt alle Weihnachtsstationen ausprobieren. 

Natürlich durfte die Weihnachtsbäckerei nicht fehlen, bei der alle Kinder voller Begeisterung das Nudelholz schwangen, Plätzchen ausstachen und voller Ungeduld warteten, bis sie endlich fertig gebacken und bereit zur Verzierung waren, eh das Schönste am Backen. Bis auf das Naschen natürlich. Die ganze Schule wurde vom süßen Plätzchenduft umhüllt.

Beim Basteln durften dann alle ihr Geschick an Nikoläusen und Butterbrotpapiersternen testen. Auch hier waren alle voller Begeisterung dabei, die Ergebnisse können sich sehen lassen! Interessant war es auch, dass die Kinder mal nicht in der gewohnten Gruppe zusammenarbeiteten, sondern auch mal Klasse 1 neben Klasse 4 arbeiten durfte, an derselben Sache! Was waren die Kleinen stolz!

Die Malstation war diesmal eine ganz besondere Station, nicht nur, weil sie in der Aula am Christbaum stattfand, sondern weil Frau Meders Sohn, Herr Meder, hier die Betreuung übernahm, da Frau Ahlbrecht krankheitsbedingt leider ausfallen musste. Die Kinder haben da wunderschöne bunte Kerzenbilder gemalt.

Es war ein sehr schöner Tag, so fleißige Kinder! Morgen dürfen die Kinder dann die Früchte ihrer Arbeit genießen, Plätzchen essen, Lieder singen, einfach einen entspannten, schönen letzten Schultag erleben. Wir freuen uns mit!

Nochmals vielen Dank für Ihre Bereitschaft so viel Plätzchenteig zu spenden.

Viele Grüße und viel Freude auch an den Bildern wünscht 

das Kollegium der Grundschule Fützen
(24.12.2022)

 

Busschule für die Kleinen
Am Donnerstag, 22.09.22 hatten die Kinder der Klasse 1/2 Busschule.

Zuerst fuhren wir mit dem Bus rund um Fützen und spürten so live, was z.B. bei einer Vollbremsung oder in Kurven im Bus passiert.
Anschließend gab es eine Theoriestunde im Klassenzimmer, in der die Kinder über Gefahren und richtiges Verhalten an der Haltestelle belehrt wurden.
Hoffen wir, dass Vieles von dem Gehörten bei den Kindern hängenbleibt und sie sich entsprechend verhalten.
(27.09.2022)

 

Einschulungsfeier am 16. September 2022
In der Buchberghallealle konnten wir am Freitag, 16.09.2022, 10 Schulanfänger mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern und Verwandten begrüßen.
Spätestens nach dem extra  für die Neulinge gedichteten Begrüßungslied und einer lustigen Bewegungs-Choreographie zum Thema Schule – vorgetragen von den Kindern der Klasse 2 - war die Anspannung der ABC-Schützen etwas verflogen.
Aufmerksam hörten sie der Geschichte vom Adler im Hühnerhof zu, die 2.- Klässler ihnen vorlasen und die durch den Chor aller Klassen mit schönen Liedern ergänzt wurde.
Nach einer kurzen Ansprache von Rektorin Regine Meder, machten sich die Schulanfänger mit ihrer Klassenlehrerin Frau Karin Ahlbrecht auf den Weg zur Schule, um ihre erste Unterrichtsstunde zu erleben.
Die Eltern und Angehörigen konnten in der Zwischenzeit bei Sekt und Knabbereien auf diesen neuen Schritt im Leben ihrer Kinder anstoßen, bevor sie die frisch gebackenen Erstklässler in ihrem Klassenzimmer wieder abholen und zahlreiche Fotos machen konnten.
Wir begrüßen ganz herzlich an der Grundschule Fützen:
Ida, Joline, Mavis, Moritz, Stefan, Kris, Levin, Laurent, Levin Tyler und Jakob.
(19.09.2022 – Bericht und Bilder: Schule)

 

 

 

(Schulaktivitäten 2021/22)

26.07.22: Abschlussfeier und Verabschiedung der Vierer
14.07.22: Manege frei
31.03.22: Viertklässler in der Jugendverkehrsschule
27.02.22: Auch 2022 pandemische Fasnet
22.02.22: Fußball- Freestyler bei uns an der Schule
15.01.22: Liebe Eltern der Klasse 3 und 4, 
26.11.21: Wir lesen für UNICEF
07.11.21: Leseförderung mit digitalen Medien an der Grundschule Fützen

07.11.21: Grundschule Fützen unter neuer Leitung
18.09.21: Schulstart mit Witz und Humor

Abschlussfeier und Verabschiedung der Vierer
Am Donnerstag, den 21.07.2022, fand in der Halle in Fützen die Abschlussfeier statt.
Eltern, Verwandte und Freunde nahmen die Einladung der Kinder gerne an und so war die Halle voll besetzt.
Zuerst führten die 2.-Klässler einen (fast) ganz normalen Schultag vor und sorgten dabei für so manchen Lacher.
Im Anschluss begeisterten die 3. Und 4. Klässler das Publikum restlos mit der Musicalaufführung „Der Adler im Hühnerhof“. Als mutige Solosänger traten dabei Leni Leingruber, Mariella Günthner, Melissa Palke, Alisa Schmid, Alena Gleichauf, Lea Basler und Niklas Gut auf die Bühne.
Im Anschluss daran hielt Rektorin Regine Meder einen kurzen Rückblick auf das vergangenen Schuljahr und dankte allen, die auf vielfältige Art zum Gelingen zahlreicher außergewöhnlicher Ereignissen beigetragen haben.
Die beiden Klassenlehrerinnen Frau Ahlbrecht und Frau Corcodel konnten Mariella Günthner und Melissa Palka zum Erreichen der Traumnote 1,0 in ihrem Abschlusszeugnis gratulieren und überreichten den beiden eine kleine Anerkennung für solch fantastische Leistungen.
Überrascht und gerührt waren die Lehrerinnen als die 4.-Klässler ein selbst einstudiertes Lied vortrugen, in dem sie sich dankbar verabschiedeten.
Mit den beiden Schlussliedern „ Alte Schule, altes Haus“ und „ Sommerzeit- Ferienzeit“, die inzwischen bereits zur Tradition bei den Entlassfeiern in Fützen geworden sind, endete der formelle Teil des Abends und das von Eltern gezauberte Fingerfood - Buffet wurde begeistert geplündert.
Noch lange saß man gemütlich beisammen und alle waren sich einig: das war ein wunderschöner Abschluss eines ereignisreichen und schönen Schuljahres.
Von unserer Schule verabschieden wir Darius Boaru, Mariella Günthner, Niklas Gut, Sümeyra Kabakli, Arno Krause - Sittnick, Leni Leingruber, Melissa Palka, Isabella Lang und Daniel Peulic und wünschen ihnen alles Gute in der neuen Schule!
(26.07.2022)

 

Manege frei
Die erste Juliwoche sollte für die Kinder der GS Fützen und die Schulanfänger
vom Kindergarten Epfenhofen etwas ganz besonderes werden.
Als diesjährige Projektwoche stand nämlich eine Zirkuswoche auf dem Programm.

Statt Mathe oder Deutsch standen Jonglieren, Akrobatik, Zaubern, Kiwido, Clownerie, Akrobatik und Feuerkunst auf dem Stundenplan.
Unter der fachmännischen Anleitung von Florian Krähenbühl vom „Crazy Monkey Circus“ entdeckten die Kinder manch neue, ungeahnte Talente, die sie mit großer Freude eine Woche lang trainierten. Auch Zusammenarbeit, gegenseitige Rücksichtnahme und Achtgeben aufeinander waren wichtige Erfahrungen und Bestandteile vieler Übungen. Und all das mit sehr viel Begeisterung und Spaß!
Die ganze Woche war die Freiluft - Manege mit Tribüne auf dem Schulhof aufgebaut und vermittelte echtes Zirkus- Feeling. Auch das Wetter spielte prima mit.
Die Begeisterung und Freude erlebten die Besucher der Abschluss - Show am Freitagnachmittag. Alle waren fasziniert von den kleinen Stars in der Manege und staunten nicht schlecht, was in so kurzer Zeit alles von den Kindern einstudiert wurde.
Zirkusdirektor Florian führte mit seinem besonderen Charme und Schalk durch die einzelnen Programmpunkte, die mit entsprechender Musik umrahmt waren.

Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unsere Sponsoren AOK, Sparkasse Schwarzwald - Baar und Straub Verpackungen, die diese unvergessliche Woche für uns möglich gemacht haben.
Auch bei allen anderen Helfern wollen wir uns bedanken: ob Gruppenbegleiterinnen, Fotographen, Sonnenschirmorganisatoren, Popcornmacher, Schminkunterstützerinnen, Abbauhelfer, Publikum...
DANKE!!!!!
(14.07.2022)

 

Viertklässler in der Jugendverkehrsschule
Vor kurzem wurden unsere Viertklässler von Polizeibeamten der Jugendverkehrsschule mit den wichtigsten Regeln für Radfahrer im Straßenverkehr vertraut gemacht. An drei Vormittagen (normalerweise vier, aber Corona sorgte wegen Personalengpässen für eine Programmschrumpfung) konnten sie auf dem Übungsplatz in Blumberg die wichtigsten Verkehrsregeln einüben.
Neben den Vorfahrtsregeln wurde besonderer Wert auf das Linksabbiegen im Gegenverkehr gelegt. Auch die Vorfahrt bei Kreuzungen ohne Verkehrszeichen stellte eine große Herausforderung für die kleinen „Fahrschüler“ dar.
Am Ende der Trainingseinheiten wurden unsere Schüler dann von den betreuenden Polizisten beim abschließenden Prüfungsdurchlauf begutachtet und die Stärken und Schwächen der einzelnen Probanden beim Fahren im Parcours festgehalten.
Abschließend erhielt jedes Kind seinen Fahrradpass und ein kleines Geschenk.
(31.03.22)

 

Auch 2022 pandemische Fasnet
Mit einer kleinen, aber feinen Fasnetsfeier haben wir uns am Donnerstag in die Ferien verabschiedet.
Modenshow, Musik, tolle Kostüme, Tanz, Spielen, schönes Wetter, ein Krachmacherfasnetsumzug durch Fützen und zum Schluss noch Besuch von den Eggäsli in Zivil vor dem Schulhaus,  Fasnetslied , offizielle Schulbefreiung durch den Narrenrat und Bonbonswerfen.. es war alles dabei, um gutgelaunt in die Ferien zu starten.
Ein toller Abschluss - sehen Sie selbst:
Die Fotos sprechen für sich! Narri Narro!
(27.02.22)

 

Fußball- Freestyler bei uns an der Schule
Hoher Besuch in der GS Fützen:
Weltrekordhalter Patrick Bäurer  und Freestyle- Weltmeisterin Aguska Mnich haben heute den Vormittag mit uns zusammen verbracht.
Nach einer kurzen Vorstellungs- und Fragerunde präsentierten die beiden uns  eine tolle Show. Da staunten die Kinder nicht schlecht, was man so alles mit einem Fußball machen kann. Anschließend ging es klassenweise in die Turnhalle, wo die Kinder selbst verschiedene Tricks mit Bällen unter Anleitung testen konnten. Mit Eifer und und jeder Menge Spaß probierten die Kinder die verschiedenen Übungen. Schnell wurde klar, dass es jede Menge Übung braucht, um es den Profis gleichzutun. Was so leicht und einfach bei Patrick und Aguska aussieht, erfordert jede Menge Geduld und Übung.
Also:  Jeder hat wohl einen Ball zu Hause und dann kann es losgehen....
Vielleicht auch ein guter Zeitvertreib für alle Kinder, die heute leider nicht dabei sein konnten und in Quarantäne sind.
Ganz herzlichen Dank an Patrick und Aguska, dass sie sich heute die Zeit für uns genommen haben.
Es war für alle ein ganz besonderes Erlebnis und die ausgeteilten Autogramme werden sicher von den Kindern in Ehren gehalten und sind eine bleibende Erinnerung an diesen außergewöhnlichen Sportunterricht.
(22.02.22)

 

Liebe Eltern der Klasse 3 und 4, 
diese Woche hatten wir den Energiedetektiv von Energie BW bei uns zu Gast, Herrn Schneckenburger.
Zu Anfang gab es eine kleine Einführung zum Thema Energie, anschließend durften die Kinder selbst ausprobieren, messen und diskutieren. Alle waren voller Eifer dabei! 
Warum soll man nicht mit gekippten Fenstern lüften? 
Warum soll man die Heizung beim Lüften abstellen? 
Verbraucht ein Fön eigentlich Strom, wenn er aus ist? 
Diese und noch mehr Fragen wurden besprochen und erprobt. Ihre Kinder sind jetzt Experten für erneuerbare und nicht erneuerbare Energien, was sie auch am Ende des Tages beweisen konnten.
Zum Abschluss durften nämlich alle Kinder noch eine kleine Prüfung ablegen: Sie mussten alle möglichen Energiefehler finden, die man im Haus machen kann. Diesen Test haben alle mit Bravour gemeistert. Vermutlich hat noch keine Prüfung in der Schule so viel Spaß gemacht! Auf ihre Urkunde zum Energiedetektiv waren alle mächtig stolz. 
Ein ganz großes Dankeschön an Herrn Schneckenburger, der uns alle mit seiner witzigen Art und seiner Begeisterung für seine Arbeit mitgerissen hat.
(15.01.22)

Wir lesen für UNICEF
Am Mittwoch hallte das begeistert geschmetterte Lied "Alle Kinder lernen lesen" durch die Flure unserer Grundschule. Erstaunlich, wie textsicher und mit welcher Hingabe unsere Kleinen sangen, denn sie alle wussten, dass es ein ganz besonderer Tag war.
Frau Tröndle vom Kinderhilfswerk UNICEF aus Freiburg war bei uns und wir durften ihr voller Stolz mitteilen, dass die Kinder der Grundschule Fützen die Herbstferien fleißig genutzt haben, um mit Ihrem Lesen anderen Kindern dabei zu helfen, selbst lesen lernen zu dürfen. Wie das?
Das Kinderhilfswerk UNICEF setzt sich für die Rechte der Kinder auf der ganzen Welt ein. Durch das Projekt "Lesen für UNICEF" durften wir ein Teil davon sein. Das Projekt unterstützt den Aufbau einer Schule in Madagaskar, so dass auch die Kinder dort die Möglichkeit haben, lesen und lernen zu dürfen. Aufgrund der Erfahrung, dass in den vergangenen Monaten auch bei uns in Deutschland Schulunterricht keine Selbstverständlichkeit ist, zeigten die Kinder großes Verständnis für die Not in Madagaskar.
Am Fredericktag erfolgte der Startschuss für die Aktion. Während der Herbstferien durften die Kinder also mitwirken, fleißig lesen und Sponsoren suchen, die ihnen pro gelesene Seite einen bestimmten Betrag übergaben. Auf diese Weise kamen durch unsere kleine Grundschule unglaubliche 1000 Euro zusammen! Die eine Hälfte davon geht an UNICEF nach Madagaskar, die andere kommt unserer eigenen Schule zugute. Wir sind sehr stolz auf die vielen fleißigen kleinen und großen Leser! Ein riesiges Dankeschön an alle Sponsoren, die mitgewirkt haben!
Ein ganz besonderer Dank gilt Alisa Schmid aus der 4. Klasse mit der weitaus größten Zahl an Sponsoren.
Aus Klasse 1 ein großes Lob an Lisa Merk, die als Leseanfängerin 70 Seiten gelesen hat. 
Auch Arno Krause-Sittnick hat uns mit seinen 1540 gelesenen Seiten sehr überrascht. Grandios!
Frau Tröndle wurde mit dem Lied " Ein bisschen so wie Martin" verabschiedet. St. Martin hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, an andere Menschen zu denken, zu helfen und zu teilen. Er wäre sicher stolz auf unsere Kinder der Grundschule Fützen!
(26.11.2021)

 

Leseförderung mit digitalen Medien an der Grundschule Fützen
Am letzten Schultag vor den Herbstferien findet an der Grundschule Fützen traditionell der Fredericktag statt, bei  dem sich alles rund um das Thema Lesen dreht.
Dieses Jahr wurden die Schüler zu einem Lesespaziergang der besonderen Art eingeladen. Im ganzen Schulhaus waren Bilder mit Hinweisen in Form von QR- Codes versteckt, die es galt, zu finden, entschlüsseln und die darin versteckten Hinweise zu lesen. Dazu benutzten die Schüler voller Freude Tablets, die vom Kreismedienzentrum zur Verfügung gestellt wurden.
Mit großem Eifer und Begeisterung lösten die Schüler die ihnen gestellten Aufgaben und konnten so letztendlich alle Rätsel lösen. Der Einsatz der neuen Medien kam bei den Kindern sehr gut an.
Danach bauten sich die Kinder mit mitgebrachten Kissen und Decken Lesehöhlen und schmökerten darin ihre Lieblingsbücher. Dies war auch der Startschuss in eine nun folgenden Lesewoche.
Die Kinder nehmen dieses Jahr erstmalig an der Aktion „Lesen für UNICEF" teil. Eine Woche lang zählen sie alle gelesenen Seiten und werden für jede Seite von Sponsoren finanziell belohnt. Alle sind gespannt, wieviel Geld am Ende der Lesewoche gemeinschaftlich für die gute Sache erlesen wird.
(07.11.2021)

 

Grundschule Fützen unter neuer Leitung
Kurz vor den Herbstferien übernahm Regine Meder, die schon längere Zeit an der Schule unterrichtet, ihre neue Aufgabe als Rektorin und beendet damit die 9 Jahre dauernde Vakanz seit der Pensionierung von Rektor Michael Müller.
Für die bisherige Schulleiterin Angelika Sitte endet somit ihre kommissarische Rektorentätigkeit an der hiesigen Grundschule, die sie seit 2012 neben ihrer Rektorentätigkeit an der Frobenius-Thomsin-Schule in Riedöschingen übernommen hatte.
Der neuen Rektorin gelten die besten Wünsche für ihre künftige neue Aufgabe.
(07.11.2021)

 

Schulstart mit Witz und Humor
Große Schar Erstklässler eingeschult

14 Schulanfänger wurden am Freitag, den 17.9.2021, mit einem lustigen Programm in der Grundschule Fützen begrüßt. Die Feier fand unter Beachtung der 3-G-Regel in der Halle statt.
Das Lachen und den Humor in neuen, vielleicht auch schwierigen Situationen nicht zu verlieren- das war die Botschaft, mit der Eltern und ABC- Schützen von den Kindern der Klassen 2-4 und ihren Lehrerinnen Frau Corcodel und Frau Meder willkommen geheißen wurden.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Schulleiterin Frau Sitte zauberten die Schüler durch ihre Beiträge dem Publikum immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Ob als versierte Witzeerzähler, Gedichteaufsager, koordinierte Bewegungskünstler, vierarmige Smileys  oder als coole Hip-Hop-Tänzer- die Schüler verstanden es prima, ihr Publikum zu unterhalten und den Schulanfängern das Kribbeln im Bauch vergessen zu lassen.
So traten dann  strahlende Erstklässler mit ihrer Klassenlehrerin Frau Meder den Weg von der Halle in die Schule an, um dort ihre erste Unterrichtsstunde abzuhalten.
Nach Schulschluss versammelten sich noch einmal alle Eltern vor der Schule, um das traditionelle Klassenfoto der neuen Erstklässlern auf der Treppe zu machen.
(18.09.21)

 

 

 

(Schulaktivitäten 2020/21)

09.08.21: Verabschiedung der Vierer
07.03.21: Verleihung der „ Goldenen Tanne"
05.02.21: 
Wieviel Nadeln hat ein Tannenbaum?

27.10.20: Fredericktag 2020 – Klasse 1/2

27.10.20: Fredericktag 2020 – Klasse 3/4
25.09.20: 
Einschulung 2020/21

25.09.20: Gottesdienst

Verabschiedung der Vierer
Leider durfte auch dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine große Abschlussfeier in den Schulen gefeiert werden.
Um unsere Vierer dennoch würdig zu verabschieden, haben wir uns alle festlich gekleidet und so eine besondere, feierliche Stimmung auf den Schulhof gebracht.
Zuerst dankte Frau Sitte Herrn Müller für 50 Jahre Arbeit an der Grundschule Fützen und überreichte im Namen der Eltern und Kollegen ein kleines Präsent.
Im Anschluss führten die 3.- und 4.- Klässler ein kleines Theaterstück auf, in dem sie den Superschüler ermittelten.
Bei dem Lied „Alte Schule, altes Haus" wurde es dann rührend und hier und da wurden einzelne Tränchen vergossen.
Die traurige Stimmung wegen des bevorstehenden Abschieds war beim traditionellen Abschlusslied "Sommerzeit- Ferienzeit" allerdings rasch wieder vergessen und die Freude über die bevorstehenden 6 Wochen Pause war allen Kindern ins Gesicht geschrieben.
(09.08.21)

 

Verleihung der „ Goldenen Tanne"
In den vergangenen Tagen wurden all die fleißigen Tannennadelzähler für ihre Geduld und Mühe belohnt:
Allen Kindern, die zur Ermittlung des Gesamtergebnisses von 381.334 Nadeln beigetragen haben, wurde feierlich der Orden „Die goldene Tanne" verliehen. Außerdem erhielt jedes Kind einen eigenen „Baby- Tannenbaum".
Wer weiß? Bei guter Pflege könnte sich daraus ja vielleicht in einigen Jahren der erste eigene Christbaum der Kinder entwickeln.
Die Bäumchen bekamen wir dankenswerterweise von Förster Andreas Wolf aus Pfohren, der von unserer Aktion sehr beeindruckt war!
(07.03.2021)

 

Wieviel Nadeln hat ein Tannenbaum? –

Grundschule Fützen hat das Geheimnis gelüftet

Während der Schulschließung erhalten die Kinder der Grundschule Fützen über ihre Schulapp tägliche Videos mit Erklärungen zu den Aufgaben des Tages. Groß war die Überraschung als auf diesem Wege Lehrerin Regine Meder mit einer Aufgabe der besonderen Art an die Kinder heran trat: als sie nach den Weihnachtstagen ihren Christbaum abschmückte, fehlte diesem am Ende nicht nur der weihnachtliche Schmuck, sondern auch sämtliche Nadeln.

Beim Betrachten des übriggeblieben Gerippes mit all den darunter liegenden Nadeln kam der Lehrerin eine Idee. Wieviel Nadeln mögen das wohl sein? Sie beschloss, diese Frage an die Schüler weiter zu geben. So wurden kurzer Hand alle Nadeln aufgeteilt und in 34 Päckchen entsprechend der Schüleranzahl verpackt.

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Karin Ahlbrecht versuchte sie, möglichst viele Kinder zum Mitmachen bei dieser einmaligen Forscheraufgabe zu motivieren. Freiwillig, versteht sich. Wohlwissend, dass das bevorstehende Zählen der Nadeln eine ungeheuerliche Fleiß- und Geduldsarbeit werden würde. Umso überraschter waren die beiden, dass bereits nach kurzer Zeit fast alle Päckchen von zählwütigen kleinen Forschern abgeholt wurden, die zur Rätsellösung ihren Teil beitragen wollten.

Während viele Kinder mit Unterstützung aus ihren Familien jetzt Nadeln zählten, Zehnerpäckchen machten und alles auf Strichlisten dokumentierten, wurden auch andere Wege von Kindern gefunden, um an das Ergebnis zu kommen., z. B. durch Wiegen. Viel Arbeit war es auf jeden Fall, denn pro Familie galt es immerhin ca. 10 000 Nadeln zu zählen.

Eigentlich sollte das Gesamtergebnis von den 3./4.-Klässlern ermittelt werden, aber durch die verlängerte Schulschließung wurde das jetzt von den Lehrerinnen übernommen: sie kamen zu dem beeindruckenden Endergebnis von 381 334 Nadeln.

Alle Kinder, die bei dieser Forscheraufgabe mit Ausdauer, Ideen und Durchhaltevermögen zum Ergebnis beigetragen haben, werden mit einem kleinen Preis belohnt, sobald die Schulschließung beendet ist.
(05.02.2021)

 

Fredericktag 2020 – Klasse 1/2
Coronabedingt fand der diesjährige Fredericktag in beiden Klassen getrennt statt.
Klasse 1/2 beschäftigte sich mit dem Kinderbuchklassiker „Der Räuber Hotzenplotz". Dazu wurde gemalt, gebastelt und viel vorgelesen. Zum Abschluss wurde ein Teil des Filmes geschaut.
Außerdem hatte jedes Kind sein Lieblingsbuch mitgebracht, das es voller Stolz der Klasse präsentierte. Die Großen lasen den Kleinen daraus vor und gemeinsam wurde in den Lieblingsbüchern geschmökert.
(27.10.2020)

 

Fredericktag 2020 – Klasse 3/4
Am Fredericktag durften alle Kinder aus Klasse 3 und 4 ihre Lieblingsbücher vorstellen. Die Klasse hörte ganz gespannt zu, stellte viele Fragen und wurde durch einen Textausschnitt aus dem Lieblingsbuch neugierig gemacht. Viele Kinder brachten noch mehr Bücher mit, so dass alle es kaum erwarten konnten, endlich in Ruhe darin zu schmökern.
Neben der freien Lesezeit bastelten wir unsere Schneckenbilder fertig, die nach den Ferien das Klassenzimmer und die Flure schmücken werden.
Einige Mädels kümmerten sich um die Vorbereitung für unsere Leseraupe. Hier werden alle Bücher, die in diesem Schuljahr von den Kindern gelesen wurden, einzeln auf einen bunten Kreis geschrieben. Aus vielen, vielen Kreisen, die den Körper bilden, setzt sich unsere Raupe dann zusammen. Wir alle sind gespannt, ob sie sich einmal durch das Klassenzimmer schlängeln wird. Oder sogar noch in den Flur hinaus? Wir alle dürfen gespannt sein!
(27.10.2020)

 

Einschulung 2020/21
Dieses Jahr durften wir 9 Schulanfänger in unserer Schule begrüßen.
Begleitet von jeweils 2 Erwachsenen fand die Begrüßung am Freitag, 18.9.2020 unter Corona- Hygienevorgaben für die Neuen im kleinen Kreise statt.
Nach dem traditionellen Begrüßungsfoto mit Schultüte und Ranzen vor dem Schulhaus ging es hoch in den Flur, wo die 2.Klässler schon aufgeregt auf ihre künftigen Mitschüler warteten. Nach einer kurzen Begrüßung durch Rektorin Frau Sitte folgte ein kleines Programm, das die Zweier mit ihrer Klassenlehrerin Frau Meder einstudiert hatten.
Besonders viel gelacht wurde, als 5 Kinder zeigten, dass Schule manchmal etwas chaotisch sein kann, aber durchaus gelingt, wenn alle aufeinander achtgeben.
Danach ergänzten die Schulanfänger einzeln das Bühnenbild mit ihren eigenen Namen, den sie zu Hause gestaltet und mitgebracht hatten. Dabei wurde jeder mit einem herzlichen Applaus von den Mitschülern begrüßt.
Dann ging es für die Einser in ihr Klassenzimmer, wo sie mit Frau Meder ihre erste Unterrichtsstunde abhielten.
„Herzlich Willkommen“ sagen wir zu Amir, Amine, Ben, Isabell, Maren, Nina, Rosalie, Trajko und Yusa und wünschen ihnen viel Freude am Lernen in der Grundschule Fützen!
(25.09.2020)

 

Gottesdienst
Am Montag, 21.9.2020 fand der diesjährige Gottesdienst zum Schuljahresbeginn statt, den Pfarrer Palazzari mit uns feierte.
Da wegen Corona das Singen in geschlossenen Räumen untersagt war, verlegten wir diesen kurzerhand auf den Schulhof.
In Gebeten, Liedern und Ansprachen wurde deutlich gemacht, dass es auf Verständnis, Rücksichtnahme und Achtsamkeit eines jeden Einzelnen ankommt, damit die Gemeinschaft in der Schule gelingen kann.
Zum Schluss wurde jeder Schulanfänger von Pfarrer Palazzari gesegnet.
Mit Gottes Beistand in und durch das neue Schuljahr- schön, dass wir diese Tradition auch in Corona- Zeiten umsetzen konnten.
(25.09.2020)

 

 

 

(Schulaktivitäten 2019/20)

 

01.08.20: Corona sorgt für Abschiedsfeier der besonderen Art
02.05.20:
Wir kommen wieder
23.02.20: Fastnacht 2020
23.02.20: Häsvorstellung Eggäsli
06.01.20: Weihnachtsfeier 2019

14.09.19: Mit acht Erstklässlern ins neue Schuljahr

Corona sorgt für Abschiedsfeier der besonderen Art
Im Rahmen einer besonderen Abschiedsfeier erlebten die Viertklässler in diesem Jahr ihren letzten Schultag. Wegen der Corona-Maßnahmen war die traditionelle Abschlussfeier in gewohnter Form nicht möglich.
So wurde nach alternativen Möglichkeiten gesucht. Mit ihren Lehrerinnen Regine Meder und Karin Ahlbrecht wanderten die Kinder am Morgen zunächst auf den Hardtbuck und genossen dort bei einem Picknick eine tolle Aussicht in die Schweiz und über den südlichen Schwarzwald.
Danach ging es zurück in die Schule. Hier fanden sich alle Kinder mit den Lehrerkräften (Pfarrer Guido Palazzari und Rektor i.R. Michael Müller, den die Viertklässler auch eingeladen hatten) und der Elternvertreterin des 4. Schj., Bianka Schmid, auf dem Schulhof ein und verabschiedeten bei herrlichem Wetter in einer kleinen familiären Feier die Kameraden aus dem vierten Schuljahr.
Mit Liedern, der Zeugnisausgabe an die Kinder und der Verabschiedung der „Vierer“ – Pfarrer Palazzari gab ihnen den Segen für den künftigen Schulweg mit – klang der letzte Schultag in fröhlicher Stimmung aus und die Schüler brachen gut gelaunt in die Sommerferien auf.
(01.08.2020 Bericht und Bilder: Schule)

 

Wir kommen wieder
Wann steht noch nicht fest, aber in Erwartung der Rückkehr in die seit Wochen verwaiste Schule sind die Kinder schon mal aktiv. Während ihrer „Heimschulzeit“ haben einige Schüler Bilder gemalt, die nun an den Fenstern des Schul- und Rathauses an sie erinnern. Der Zusatz „Wir kommen wieder“ soll zeigen, dass in absehbarer Zeit erneut Leben in das derzeit verlassene Gebäude einziehen soll.
(02.05.2020)

 

Fastnacht 2020
Auch in diesem Jahr wurde bei uns in der Schule kräftig Fastnacht gefeiert.
Mit großer Freude wurden die 50 Eggäsli von den Schülern am Morgen des Schmotzigen Dunschdig in der Grundschule begrüßt. Nachdem alle gemeinsam das Fützener Fasnetslied gesungen hatten, starteten wir mit einer neuen Ausgabe von „Klein gegen Groß".
Bei unterschiedlichsten Spielen und Wettkämpfen traten jeweils Schüler gegen Vertreter der Narren an. Von Hula- Hopp und Limbo bis hin zum Wettstreit in Riesen-Jenga, Mega- 4- gewinnt oder Papierschiff- falten: alle fieberten mit und feuerten ihre Teams begeistert an. Die Stimmung war toll! Zwischendurch konnten sich die Kinder bei mitgebrachten Getränken und Knabbereien der Eggäsli stärken.
Zum Schluss gingen auch dieses Jahr die Kinder bei der Gesamtabrechnung wieder als stolze Sieger hervor - daran konnte auch das von den Eggäsli vorbereitete Spiel „Tauziehen" nichts ändern. Mit vereinten Kräften zogen sich die Schüler ins Ziel. Der Jubel war riesig!
Nachdem Narrenvater Stefan Schmid die Schule für geschlossen erklärte und die ersehnten Gutsele in die Kinderschar warf, verabschiedeten sich die Schüler mit einem Fasnetslied von den Eggäsli.
Alle freuen sich bereits jetzt auf eine Revanche im nächsten Jahr!
NARRI NARRO
(23.02.2020)

 

Häsvorstellung Eggäsli
Am Mittwoch, 19.2.2020, kamen Herr Schmid und Frau Gut als Vertreter der Eggäsli zu uns in die Schule, um den Kindern Wissenswertes zu Traditionen, Entstehung und Geschichte der Fasnacht hier in Fützen zu berichten.
Auch wurde das Eggäsli-Häs und seine Entstehung erklärt und die Kinder durften selbst einmal probieren, wie es unter solch einer Maske ist.
Gemeinsam wurden Fasnetslieder gesungen und Fasnetssprüche aufgesagt.
(23.02.2020)

 

Weihnachtsfeier 2019
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien begann der Schultag mit einem Gottesdienst, in dessen Mittelpunkt ein Krippenspiel stand. Anschließend trafen sich alle Kinder mit ihren Lehrerinnen Regine Meder und Karin Ahlbrecht in der Pausenhalle. Dort kamen Musikstücke, Lieder und Gedichte zum Vortrag.
(06.01.20)

 

Mit acht Erstklässlern ins neue Schuljahr

Am Samstag begann für acht Schulanfänger ein neuer Lebensabschnitt. Begleitet von Eltern, Geschwistern und zahlreichen Verwandten standen die „Neuen“ um 11 Uhr erwartungsvoll vor der Schulhaustür. Nach dem Begrüßungsfoto auf der Eingangstreppe ging es ins Schulhaus, wo die anderen Schüler bereits auf ihre künftigen Mitschüler warteten.
Rektorin Angelika Sitte begrüßte die Schulanfänger und ihre Familien und wünschte allen gute Unterhaltung bei der Einschulungsfeier und eine schöne Schulzeit.
Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Regine Meder (Klassenlehrerin 1/2) und Karin Ahlbrecht (Klasse 3/4) hatten die Grundschüler ein buntes Begrüßungsprogramm zusammengestellt. Mit Vorträgen, Liedern und Szenen aus dem Schulleben hießen sie ihre neuen Kameradinnen und Kameraden herzlich willkommen.
Danach folgten die Schulanfänger Frau Meder zu einer ersten Schnupperstunde ins Klassenzimmer. Eltern und Verwandte wurden derweil von den Eltern der Viertklässler an einem liebevoll vorbereiteten Häppchenbüffet mit kleinen Leckereien und Getränken versorgt.
(14.09.19 – Bericht und Bilder: Schule)

 

Unsere Tipps für Sie

Die aktuellen Wochenangebote der Metzgerei Gut finden Sie hier:

Zur Nostalgieseite von SevenUp

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Druckversion | Sitemap
© Michael Müller