Fützen - ein Stadtteil von 78176 Blumberg
Fützen - ein Stadtteil von 78176 Blumberg

Schulaktivitäten 2018/19

 

08.08.19: Abschlussfeier

08.08.19: Schulübernachtung der 4er

08.08.19: Besuch auf dem Bauernof

08.08.19: Schulausflug nach Neuhausen
01.07.19: Wasserschlacht im Schulhof
10.06.19: Musical MAZAMBUKO - DER TROCKENE FLUSS
14.04.19: Viertklässler lernen sicheres Radfahren
07.04.19: Eltern und Schüler gestalten eine Bücherzelle
03.03.19: Närrische Schülerbefreiung
03.02.19:
„Blumberg on ice“- Klasse 1-4
05.01.19: Besinnlicher Abschluss

05.01.19: Theaterfahrt nach Freiburg, Klasse 2-4

05.01.19: Buchpräsentation 3./4. Klasse
05.01.19: Adventsvormittag Klasse 3/4

05.01.19: Kuchenverkauf Klasse 4
05.01.19: Adventsbesinnung Klasse 1 bis 4
01.11.18: Krokofil – Autorenlesung mit Armin Pongs- Lesen macht reich
01.11.18: Kinderlauf Bräunlingen- Klasse 3/4
26.09.18: Schulhund auf Probe
26.09.18: Wanderung entlang der Wutach, Klasse 3/4
17.09.18: Einschulung 15.09.2018

Abschlussfeier

Wieder ging ein Schuljahr zu Ende und am 23.7. feierten wir gemeinsam in der Fützener Halle eine tolle Abschlussfeier zum Thema „Wir packen die Koffer…“
Gemeinsam mit Frau Ahlbrecht hatten die Vierer ein tolles Stück geschrieben, in dem sie in lustigen Anekdoten aus dem Nähkästchen ihrer Grundschulzeit plauderten.
Umrahmt von Liedern und Tänzen, bei denen die Klassen 1-3 zur Unterstützung mitwirkten, war es ein kurzweiliger Abend, an dem oft gelächelt, aber auch die ein oder andere Träne verstohlen weggewischt wurde.
An dieser Stelle verabschieden wir uns von Dominik, Sandro, Eric, Joey, Lilly, Laura, Leonie, Tara und Melina.
Vielleicht findet ihr ja mal den Weg zurück zu eurer ALTEN SCHULE und besucht uns. Ihr seid uns jederzeit herzlich willkommen.
ALLES GUTE FÜR JEDEN VON EUCH IN DER NEUEN SCHULE!!!!
(08.08.19)

 

Schulübernachtung der 4er
Vom 18. auf 19.7. gab es für unsere 4er etwas ganz Besonderes:
Sie durften in der Schule übernachten.
Am Abend trafen sich alle mit Frau Ahlbrecht. Rasch waren die Nachtlager gerichtet. Zum Essen bestellten wir Pizza und Kebab.
Frau Meder und Ihr Sohn Hannes stellten sich als Aufsicht zur Verfügung, da Frau Ahlbrecht wegen ihrer kleinen Tochter nicht in der Schule übernachten konnte.
Nach dem Essen wurde gemeinsam gespielt, gelacht, gekickt und ein Film geschaut.
Wenn Frau Meder dachte, danach würden alle Kinder bald schlafen, hatte sie sich geirrt. Noch lange hörte man kichern und tuscheln, bevor es schließlich still wurde.
Wann? – Das wird an dieser Stelle nicht verraten und bleibt unser Geheimnis!
(08.08.19)

 

Besuch auf dem Bauernhof
Am 15.7. marschierten wir alle gemeinsam hoch zum Bauernhof der Familie Gleichauf. Luisa, Vroni und Lukas erwarteten uns bereits und machten ein tolles Programm mit uns: Sie erzählten uns viel über die Kuhhaltung, zeigten uns den Melkroboter und vieles mehr.
Auch durften wir selbst mithelfen und am Schluss sogar selbst Butter machen. Dazu gab es frisch gebackenes Brot - herrlich!
An dieser Stelle ein riesiges DANKESCHÖN an die Familie Gleichauf - wir kommen sehr gerne noch einmal.
(08.08.19)

 

Schulausflug nach Neuhausen
Am 11.7 machte die ganze Grundschule einen Ausflug in das Freilichtmuseum Neuhausen/ Eck. Alle mussten extra früh aufstehen, da wir bereits um 7.30 Uhr von unserem Bus abgeholt wurden.
Um 9.00 starteten dann die Projekte im Museum: Klasse 1/ 2 lernte mit Frau Meder und Pfarrer Palazzari die verschiedenen Arbeitsschritte „Vom Korn zum Brot" kennen.
Die Großen erfuhren viel zum Thema „Feuer". Hier waren Frau Ahlbrecht und Frau Schmid dabei.
Zum Schluss traf man sich auf dem Spielplatz zum gemeinsamen Spielen, Klettern und Toben bevor es um 13.30 Uhr wieder zurück ging.
Was für ein toller Ausflug!
(08.08.19)

 

Wasserschlacht im Schulhof
Am Freitag trotzten wir den hochsommerlichen Temperaturen, indem die Kinder Wasserspritzpistolen mitgebracht haben.

In der letzten Stunde hieß es dann " Wasser marsch" und innerhalb kürzester Zeit war ein tolle Wasserschlacht rund um den Brunnen im Gange. Das war ein Spaß und eine willkommene Erfrischung! Dabei blieben natürlich auch Frau Ahlbrecht und Frau Meder nicht verschont. Sogar vorbeifahrende Autos bekamen mitunter eine kleine Dusche ab.

Zur Stärkung gab es Wassermelonen auf dem Schulhof. Was für ein toller Start ins Wochenende!
(01.07.19)

 

Musical MAZAMBUKO - DER TROCKENE FLUSS
Am Freitag, den 8.6.2019 fand unser neues Projekt der Kooperation mit dem MV Fützen einen äußerst gelungenen Abschluss.
In dem eigens dafür von Sabine Hellstern und Regine Meder, geschriebenen Stück ging es um 5 Tiere aus Afrika, die durch Zusammenhalt und Gemeinschaft die Savanne vor einer drohenden Dürre retten konnten.
Alle Kinder waren mit Freude und viel Elan bei der Aufführung dabei und konnten ihre Talente auf vielfältige Weise einbringen. Ob als Schauspieler, Tänzer, Trommler, Solosänger, Musiker, Chorsänger oder Künstler – jeder Einzelne trug zum großartigen Gelingen des Projektes bei.
„Der Regenbogen sagt: „Alleine sind wir einsam. - Stark sind wir gemeinsam!“
Für die engagierte und gelungene Darbietung erhielten die Schüler und Musikanten der Bläserjugend begeisterten Applaus von den zahlreichen Zuschauern.
(10.06.19)

 

Viertklässler lernen sicheres Radfahren
Beim Radfahrtraining der Jugendverkehrsschule haben die Viertklässler auf dem Trainingsplatz in Blumberg gelernt, wie man sich als Radfahrer sicher im öffentlichen Verkehr verhalten muss. Die Polizisten Straßacker, Baumeister und Sommer gaben dazu wertvolle Anregungen und Tipps.
In der Schule wurde dieser Verkehrsunterricht vertieft mit dem Erlernen der wichtigsten Verkehrszeichen und Straßenverkehrsregeln. Auch die Bedeutung des Helms wurde ausführlich behandelt. Außerdem übten die Kinder schon im Vorfeld der Trainingseinheiten in Blumberg mit ihrer Klassenlehrerin Sophia Schumacher alle wichtigen Verhaltensweisen auf dem Parkplatz der Buchberghalle.
Zum Schluss stellten die Kinder auf dem Übungsplatz in Blumberg unter Beweis, was sie im Unterricht und praktischen Training gelernt hatten. Die Polizisten gaben ihnen noch Tipps und Hinweise für weitere Übungen mit auf den Weg.
(14.04.19)

 

Eltern und Schüler gestalten eine Bücherzelle

Ein Projekt für die Dorfgemeinschaft ist die von den Eltern der Grundschule Fützen aufgestellte Bücherzelle, in der Leseratten künftig ihre Bücher zum Ausleihen oder Verschenken deponieren können. Aus der Idee, die letztes Jahr als Projekt der 3./4. Klasse der Grundschule Fützen geboren wurde, ist jetzt Realität geworden. Klassenlehrerin Sophia Schumacher wurde bei der Planung und Ausführung federführend von Jennifer und Klaus Nagel unterstützt, die nun die Arbeit an der Telefonzelle, unter Mitwirkung der Kinder der 3./4. Klasse und Schülereltern erfolgreich zu Ende geführt haben.
(07.04.19 – Bilder: E. Schüle/Schule)

 

Aus technischen Gründen ist eine Bearbeitung der Bilder momentan leider nicht möglich.

Sobald der Fehler vom Anbieter behoben ist, werden wir die falsch liegenden Fotos korrigieren.

Närrische Schülerbefreiung

Auch dieses Jahr wurde in der Schule gemeinsam mit den Eggäsli kräftig Fasnet gefeiert.

Bei einer Modenschau der besonderen Art präsentierten die Kinder zuerst ihre unterschiedlichen Kostüme. Danach wurde kräftig getanzt und gespielt, bis endlich die Eggäsli kamen.

In einer dritten Auflage von "Klein gegen Groß" gab es lustige

Wettkämpfe, an deren Ende die Kinder knapp als Sieger hervor

gingen.

Gemeinsam wurden noch Fasnetslieder gesungen, bevor Narrenvater Stefan Schmid die Schule für die nächste Woche geschlossen erklärte.

Darauf ertönte aus begeisterten Kinderkehlen ein durch ganz Fützen zu hörendes dreifach kräftiges

                                             NARRI - NARRO!!!!!!!!!

(03.03.19)
 

„Blumberg on ice“- Klasse 1-4
Am 29.1.19 gingen wir, die ganze Grundschule Fützen mit den Lehrerinnen, zur Bushaltestelle beim Metzger Gut und haben auf den Bus gewartet. Nach einigen Minuten Busfahrt waren wir in Blumberg.
Wir sahen schon die Schlittschuhbahn und rannten bis wir endlich da waren. Alle haben ihre Schlittschuhe schnell angezogen und warteten bis sie auf das Eis durften. Endlich war es so weit: Wir durften auf‘s Eis. Alle kämpften um die Robben aber dann ging es los! Manche, die schon Schlittschuhlaufen konnten, halfen den Kleinen aber manche Erst- und Zweitklässler konnten es schon richtig gut!
Am Ende gab es leckeren Punsch und Butterbrezeln von den Elternbeiräten. Alle waren traurig, als es schon zu Ende war! Das war ein schöner Tag!

(03.02.19 - Text von Leonie Nagel, Klasse 4 - Bilder: Schule)

 

Besinnlicher Abschluss
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien hatten sich die Kinder noch einmal viel vorgenommen. Die 3./4. Klasse machte sich gemeinsam ans Waffelbacken und verspeiste diese genüsslich. Einige Kinder hatten ihr Instrument mitgebracht und trugen zusammen mit Frau Schumacher weihnachtliche Lieder vor. Die Klassenkameraden belohnten sie dafür mit reichlich Beifall.
Zum Schluss versammelten sich alle Kinder noch im Hausgang und sangen gemeinsam, auf der Gitarre begleitet von Frau Meder, ihre liebsten Weihnachtsweisen.
(05.01.19)

 

Theaterfahrt nach Freiburg, Klasse 2-4

Wir sind mit dem Doppeldeckerbus nach Freiburg gefahren. Auf dem Weg haben wir die Riedöschinger Grundschüler mitgenommen. Die 4. Klässler durften oben vorne sitzen, das hat Spaß gemacht.

Wir wurden in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Wir sind mit je einer Begleitperson auf dem Weihnachtsmarkt herumgeschlendert, und haben mit unserem Geld Weihnachtsgeschenke gekauft.

Um 11.00 Uhr haben wir uns dann wieder mit allen am Karussell getroffen. Von dort sind wir zusammen ins Theater gegangen.

Dass Stück hieß „Die kleine Meerjungfrau“. Es war ganz anders wie im Buch von Hans Christian Andersen.

Es ging um einen Fischersjungen namens Pip und die kleine Meerjungfrau, die gute Freunde wurden. Es hat anderthalb Stunden gedauert.

Auf dem Rückweg sind wir über den Münsterplatz gelaufen und haben uns gefreut, dass der Turm endlich nicht mehr in ein Gerüst eingepackt ist.

Danach sind wir mit dem Bus zurückgefahren.

DAS WAR EIN TOLLES ERLEBNIS!!!

Text von Laura & Lea (Klasse 4)

 

Buchpräsentation 3./4. Klasse

Adventsvormittag Klasse 3/4

Am Adventsvormittag wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt.

Gruppe 1 hat mit Frau Schumacher und Taras Mutter im Klassenzimmer Weihnachtssterne für‘s Fenter gebastelt.

Während Gruppe 2 mit Joeys Vater unten im Werkraum Weihnachtsbäume gebastelt haben.

Diese haben wir aus Holzschreiben, Notenblättern und Schaschlikspießen hergestellt.

Danach wurde getauscht damit jede Gruppe beides ausprobieren konnte.

Danach machten wir Pause, um uns zu stärken. Leonies Mama versorgte uns mit warmem Punsch. Als wir fertig waren, gingen wir ins Haus der Landfrauen. Dort haben wir mit Jonas‘ Familie Hefemänner gebacken und Zöpfe. Jonas Opa ist nämlich Bäcker.

Text von Laura (Klasse 4)

 

Kuchenverkauf Klasse 4

Adventsbesinnung Klasse 1 bis 4

Jeden Montagmorgen versammelt sich Kl. 1-4 im Flur. Wir sitzen im Kreis um den Tannenbaum und singen Lieder.

Wie zum Beispiel „Schneeflöckchen Weißröckchen“, „Alle Jahre wieder“ und… unser Lieblingslied ist Nr. 11 „Warm und hell brennen Kerzen wieder!“

Wir singen es jeden Montag. Dann zünden wir den Adventskranz an. Jeden Montag freuen wir uns mehr auf Weihnachten.

Text von Lea (Klasse 4)

 

Krokofil – Autorenlesung mit Armin Pongs- Lesen macht reich

Anlässlich des diesjährigen Fredericktages haben wir am 16.10.18 den Kinderbuchautor Armin Pongs zu uns an die GS Fützen eingeladen.
Armin Pongs verfasste bereits mehrere „Krokofil“- Bücher, aus denen er uns vorgelesen hat. Als Einstimmung hatten sich alle etwas Grünes angezogen, denn Grün ist die Farbe von Krokofil, dem liebenswerten Krokodil.
Mit Spannung und sehr aufmerksam lauschten alle den spannenden Abenteuern von Krokofil und seinen Freunden und achteten dabei ganz besonders darauf, ob der Autor auch richtig liest. Versprach er sich nämlich und las einmal „Krokodil“ statt „Krokofil“ so verpflichtete sich Armin Pongs,  10 Liegestützen zu machen.
Wie wichtig und schön das Lesen sein kann, bestätigten die Kinder dem Autor, indem sie voller Stolz die in ihrem Kopf entstandenen Bilder nach dem Vorlesen beschrieben.
Mit Inbrunst sangen alle zum Schluss gemeinsam das Lied „Lesemillionär“ und versprachen, in Zukunft weniger Fernsehen zu schauen und dafür mehr zu lesen. Als kleine Hilfe, dieses Ziel zu erreichen schenkte Armin Pongs jedem Kind einen Mondstein und jeder Klasse eine Lesemuschel.
(01.11.18)

 

Kinderlauf Bräunlingen- Klasse 3/4

Am Samstag, den 13. Oktober fand in Bräunlingen der Kinder- und Jugendlauf statt.

Fast alle Schüler der Klasse 3/4 konnten daran teilnehmen. Leider waren einige erkrankt, die natürlich von zu Hause aus die Daumen drückten.

Das Wetter spielte mit und es war für Oktober sehr warm. Die Teilnehmer mussten ordentlich schwitzen!

Alle Teilnehmer rannten wie der geölte Blitz- hatten sie doch auch wochenlang fleißig auf diesen Lauf trainiert.

Lilly, Laura und Sandro meisterten sogar sehr erfolgreich die große Strecke, bei der sie 1,75km rennen mussten. Frau Schumacher rannte mit ihnen die große Strecke. Doch kurz nach dem Start konnte sie keinen ihrer Schüler mehr sehen. Die Fützener Rennmäuse waren bereits über alle Berge!

Glücklich und erschöpft nahmen die Fützener ihre Urkunden und Medaillen entgegen.
(29.10.18)

 

Schulhund auf Probe

Zu Beginn des Schuljahres bekam die Klasse 3/4 Besuch von einem Mops namens „Gandhi“.

Gandhi durfte für zwei Wochen Schulluft schnuppern. Die Schüler vereinbarten zusammen mit der Klassenlehrerin einige Regeln, die das Miteinander vereinfachen sollten. Schon von Anfang klappte das Zusammenleben gut. Es war im Klassenraum angenehm leise und am Boden blitzsauber! Gandhi verbrachte die meiste Zeit an seinem Platz und schlief. Die Schüler gingen abwechselnd in den Pausen mit ihm Gassi („Gandhis-Gassi-Dienst“) und versorgten ihn mit frischem Wasser und seinem Futter. Der junge Hund lernte in dieser Zeit die Kommandos „Sitz“ und „Gib Pfötchen!“. Die Schüler kraulten ihn unentwegt und bauten ihm eine Hundehütte auf dem Schulhof. Es ging ihm so gut, dass er nachmittags nicht mehr die Schule verlassen wollte.

Kurzum: Der Schulhund auf Probe fühlte sich in Fützen „mops“wohl und die Schüler lernten Verantwortung für ein Haustier zu übernehmen. So konnte die aktuelle Sachunterricht-Einheit „Der Hund“ lebhaft umgesetzt werden.
(26.09.18)

 

Wanderung entlang der Wutach, Klasse 3/4

Am Freitag, den 21. September wanderte die Klasse 3/4 entlang der Wutach.

Es ging los am Wanderparkplatz beim alten Gipswerk. Dominiks Opa, Herr Gut, zeigte der Gruppe, wo früher das alte Gipswerk stand. Dann ging es weiter Richtung Wutachflühen. Vorbei an der ehemaligen Moggeren-Mühle, die bei einem Hochwasser der Wutach zerstört wurde.

Herr Gut erzählte so manche Sage, zum Beispiel vom Lunzi-Felsen, wo die Hexen sich früher trafen oder von der Mori-Höhle, in der ein Mann sich einmal versteckt haben soll, um nicht in den Krieg ziehen zu müssen.

Die Wanderung endete in Grimmelshofen am Spielplatz, wo noch lange gespielt und getobt wurde.

Zum Schluss standen die Schüler auf dem Turm des Spielplatzes und winkten der vorbeifahrenden Sauschwänzlebahn zu.

(26.09.18)

 

Einschulung 15.09.2018

Leider können wir aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien keine Bilder von der Einschulung am 15. September 2018 veröffentlichen. Mit folgendem Link bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den Bericht mit Bild im SÜDKURIER abzurufen.

Unsere Tipps für Sie

Die aktuellen Wochenangebote der Metzgerei Gut finden Sie hier:

Zur Nostalgieseite von SevenUp

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland