Fützen - ein Stadtteil von 78176 Blumberg
Fützen - ein Stadtteil von 78176 Blumberg

Aktivitäten 2015/16

28.07.16: Schüler und Lehrer feiern das Schuljahrsende
28.07.16: 500 Euro-Scheck versüßt den Ferienbeginn
20.07.16: Fröhlicher Wandertag
20.07.16: Viertklässler als Zeitungsredakteure
16.07.16: Das ABC-Fest an der Grundschule Fützen
09.07.16: Grundschüler bauen feudales Insektenhotel

08.07.16: Abschlussfahrt Klasse 4
03.07.16:
Schulhofgestaltung
31.05.16: Familienfeier zum Muttertag

01.05.16: Jugendverkehrsschule 2016

25.04.16: Gewinner Känguru der Mathematik

25.04.16: Buchpräsentationen Klasse 3/4

25.04.16: Lapbooks Klasse 3

25.04.16: Sport im Freien

23.04.16: Waldtag in der GS Fützen
13.03.16: Plakatarbeit mit Präsentation zum Schulort „Fützen“
17.02.16: Fröhliche Schlittschuhpartie
05.02.16: Narren erleben tolles Programm der närrischen Schüler
02.02.16: Eggäsli Narro!

24.12.15: Besinnlicher Abschluss
24.12.15: Schüler auf Theaterfahrt
31.10.15: Lesen gefährdet die Dummheit
19.10.15: Erst- und Zweitklässler machen Obstsalat
20.09.15: Fröhlicher Empfang für die Erstklässler in Fützen

    

Schüler und Lehrer feiern das Schuljahrsende

In das Bürgerhaus Biesental in Epfenhofen hatten die Lehrkräfte der Grundschule Fützen und die Elternbeiräte zur Abschlussfeier der Viertklässler die Schüler und Eltern aller Klassen eingeladen.

Stellvertretend für Schulleiterin Angelika Sitte, die vorab noch an der Verabschiedung von Rektorin Waltraud Bader in Riedböhringen weilte, begrüßte Regine Meder die Gäste in der vollbesetzten Halle, darunter Ortsvorsteher Markus Rösch, Epfenhofen und Mathilde Gleichauf in Vertretung von Ortsvorsteher Georg Schloms, Fützen. Mit dem Ende des Schuljahres verlassen acht Viertklässler die Grundschule und gehen an weiterführende Schulen. Sieben wechseln an die Realschule in Blumberg, eine Schülerin geht auf das Gymnasium.
Zunächst aber galt es fröhlich Abschied zu nehmen und die Tür zu den Ferien weit aufzustoßen. In einem gut einstudierten Theaterstück „Auf der Reise ins Abenteuerland“, suchten die als Piraten auftretenden Schüler erwartungsgemäß mit ihrem Boot nach einem verborgenen Schatzkoffer. Dabei gab es bei den Zwischenstationen immer wieder akrobatische Turneinlagen. Schließlich aber wurde der vermeintlich inhaltsschwere Koffer gefunden. Darin hatte die Klassenlehrerin Sophia Schumacher als weise Pädagogin für die jungen Menschen aber statt Brillanten und Goldbarren wohlgesetzte Ratschläge und Glückwünsche für den weiteren Lebensweg deponiert, die sie jedem Schüler einzeln überreichte. Schmissige Lieder lockerten das Programm weiter auf. Jedoch zeigten die scheidenden Schüler auf selbstgefertigten Plakaten auch ihre bangen Fragen auf, wie es wohl an den neuen Schulen weitergehen werde, bei strengeren Lehrern?, weniger Freizeit?, neuen Mitschülern und anderes mehr.
Hierzu machte ihnen Schulleiterin Angelika Sitte (Riedöschingen) in ihrer Ansprache Mut, dass sie auch künftig auf dem weiterführenden Boot (Schule) nie auf ein Riff laufen mögen, neue Freunde finden und mit den stets wechselnden Kapitänen (Lehrern) auf dem nun großen Schuldampfer zurechtkommen und damit ihren Platz und einen neuen Horizont auf dem künftigen Lebensweg finden mögen.
Abschließend wurden noch Dankesworte und Präsente ausgetauscht und mit einem schmissigen Schlusslied mit Freude auf die Ferien endete der harmonische Abend. Im neuen Schuljahr werden fünf ABC-Schützen, davon drei aus Fützen und zwei aus Epfenhofen in die Grundschule aufgenommen.

Infokasten: An der Grundschule wird es auch im kommenden Schuljahr mit den bewährten Lehrkräften weitergehen. Kommissarische Rektorin bleibt weiterhin Angelika Sitte (Riedöschingen), was sich im vergangenen Jahr nach der Pensionierung von Rektor Michael Müller wieder bestens bewährte. Sophia Schuhmacher unterrichtet weiter die Klassen drei und vier und Regine Meder die erste und zweite Klasse. Den rk Religionsunterricht wird Regine Meder künftig von Elisabeth Bulitta übernehmen. Dem Abgang von acht Schülern stehen fünf Neuzugänge gegenüber, so dass im neuen Schuljahr 32 Schüler an der Grundschule Fützen unterrichtet werden.
(27.07.16 - Bericht und Bilder: E. Schüle)

500 Euro-Scheck versüßt den Ferienbeginn

Mit großer Freude und Genugtuung teilte Rektorin Angelika Sitte anlässlich der Schulentlassfeier den überraschten Gästen mit, dass die Grundschule Fützen beim Sparkassenwettbewerb im Rahmen der jährlich stattfindenden Projektwoche mit dem Bau eines „Insektenhotels“ den beachtlichen fünften Juryplatz zugesprochen kam, der mit einem Scheck über 500 € dotiert ist. Die Idee sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen, kam von Diana Maier, der Mutter eines Schülers, die das Projekt auch federführend leitete.
(28.07.16 – Bericht und Bild: E. Schüle)

Fröhlicher Wandertag
Bei schönstem Sommerwetter wanderte die gesamte Schule von Fützen nach Epfenhofen in den Kindergarten. Dort angekommen wurde erst einmal in Ruhe gevespert.
Plötzlich stürmten die Kindergartenkinder die Treppe hinunter und begrüßten die Schüler. Gemeinsam buddelte man im Sandkasten, führte den Partner über den neu angelegten Barfußpfad, schoss mit der Spritzpistole Gummibärchen von einer Leine oder kickte bis es wieder hieß: "Auf Wiedersehen!". 

(20.07.16)

Viertklässler als Zeitungsredakteure

Zum Abschluss ihrer Grundschulzeit gestaltete die Klasse 4 eine Klassenzeitung. Darin enthalten sind Berichte und Fotos sämtlicher Ausflüge des laufenden Schuljahres. Außerdem dürfen natürlich Witze nicht fehlen!
Die 4er gaben sich Mühe und verteilten schon von Beginn an die Aufgabenbereiche, um flott voranzukommen. Die Zeitung ist absolut druckfrisch und befindet sich derzeit beim Binden.

Bald schon wird jeder Fützener Schüler die "Klasse(n)zeitung" in Händen halten.
(20.07.16)

Das ABC-Fest an der Grundschule Fützen

Kurz vor Beginn der Sommerferien hatten die Eltern der Erstklässler Gelegenheit, staunend festzustellen, was ihre Sprösslinge in den ersten Monaten des Schuljahres alles gelernt haben. Klassenlehrerin Regine Meder hatte im dekorierten Klassenzimmer ein kunterbuntes Programm zusammengestellt.
Dabei galt es immer wieder, aus einem Mix von Buchstaben die angedeuteten Wörter zu bilden. Hierbei konnten sich aber auch die Eltern als Schnelldenker bewähren.
Mit flotten Liedvorträgen, unterstützt von den weiteren Schülern, wurde die Freude über das Lernen, aber auch die bevorstehenden Ferien dargestellt und mit viel Applaus belohnt. Aber auch die Eltern leitsteten ihren Beitrag zu diesem bunten Abend und hatten ein leckeres ABC-Büffet vorbereitet. Da gab es von A wie Apfelkuchen bis Z wie Zucchini-Salat viele Leckereien zu verkosten, die Hauptsache aber, P wie Pizza, fand bei den hungrigen Mäulern wohl den größten Zuspruch.
Es war ein durch und durch harmonisches Wochenende an dem der sympathischen Klassenlehrerin Regine Meder für ihre sichtbar erfolgreiche Arbeit an der Schule Dank gebührt.
(16.07.16 – Bericht und Bilder: E. Schüle)

Schüler bauen feudales Insektenhotel
Kreative Projekttage der Grundschule

Im Rahmen der diesjährigen Projekttage zeigten sich die Kinder in den einzelnen Projektbereichen zusammen mit ihren Gruppenleitern wieder äußerst engagiert. So konnten sie in allen Themengruppen sehr unterschiedliche Aufgaben in Angriff nehmen und am Ende hervorragende Ergebnisse vorweisen.
Ganz aktuell und sehr sportlich geprägt war die Aufgabe der Gruppe mit dem Thema Fußball mit Bezug zur laufenden Europameisterschaft in Frankreich. Damit beschäftigten sich die Kinder, welche sich für das Projekt von Sophia Schumacher und Udo Frank entschieden hatten.
Als kreative Musiker zeigten sich die Schüler, die im Trommelbau, von Ulrike Tritschler, Stefanie Palka und Sabine Hellstern angeleitet, am Ende sehenswerte Ergebnisse vorstellen konnten.
Eine andere kreative Gruppe übte sich in verschiedenen Drucktechniken: Bleisatz-, Styropor- und Textildruck und weiteren interessanten Gestaltungsmöglichkeiten. Kompetente Hilfe erhielten diese Kinder von Regine Meder und Michael Müller. Hierbei kam auch wieder die reich ausgestattete Schuldruckerei zum Einsatz.
Mehr handwerklich betätigte sich die Gruppe des Kindergartens Epfenhofen mit den Erzieherinnen Cornelia Rösch-Hewer und Ingrid Stiller. Sie schufen zusammen mit den Kindern in schweißtreibender Arbeit einen schön gestalteten Barfußpfad, der dauerhaft auf dem Gelände es Kindergartens begangen werden kann.
Zu guter Letzt beschäftigte sich eine weitere Gruppe, welche von Diana Maier, Tanja Maier und Frank Boma geleitet wurde, mit dem Bau eins großen Insektenhotels. In sehr viel Kleinarbeit wurde ein äußerst repräsentatives Objekt erstellt, welches man nun täglich gegenüber der Schule beim Dorfbrunnen bewundern kann.
Am Schluss waren sich wieder alle einig, dass diese kreativen Tage sehr viel Spaß gemacht haben. Alle freuen sich daher schon jetzt auf eine Neuauflage dieser interessanten Abwechslung im Schulalltag.
(09.07.16)

Abschlussfahrt Klasse 4
Am 1. Juli 2016 um 8:30 Uhr sind die Viertklässler mit den Autos nach Donaueschingen zum Bahnhof gefahren. Dann fuhren sie mit dem Zug nach Singen.
Dort wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt. Als Betreuer waren dabei Fr. Schumacher, Fr. Maier und Fr. Topalmahmutoglu. Daraufhin musste sie umsteigen in Singen, um nach Konstanz zu gelangen. In Kleingruppen durften sie ins Einkaufscenter Lago. Dort haben sie sich Kleinigkeiten gekauft. Danach liefen sie ins Sea-Life Center.
Nach einer Mittagspause sind die Viertklässler mit dem Schiff nach Meersburg gefahren und haben sich Sonnenbrillen und Ventilatoren gekauft. Später gingen alle zusammen Eis essen und jeder bekam 3 Kugeln Eis. Schließlich fuhren sie mit dem Schiff zurück und mit dem Zug nach Hause.
(08.07.16 – Bericht von Marci Maier 4. Schj.)

Schulhofgestaltung
Unser Schulhof hatte mal wieder einen frischen Anstrich nötig. Deshalb blieben wir vergangenen Donnerstag in der Schule, um bei schönstem Wetter zu streichen und die Bank zu schleifen.
Mit einem Mittagessen im Bauch schafft es sich besser! Zusammen mit Frau Schumacher backten wir Pizza und aßen anschließend gemeinsam im Technikraum.
Kurz darauf kam Frau Gut, erklärte uns das Material und verteilte die Aufgaben. Sie hatte die Farben und Pinsel besorgt. Klasse sieht er nun aus unser Schulhof!
Kunterbunt, farbenfroh!
(03.07.16)

Familienfeier zum Muttertag
Am Freitag vor Muttertag hatten wir alle Mamas und Papas in unsere Schule eingeladen. Wir wollten ihnen zum Vater- und Muttertag eine Freude bereiten. Das ist uns auch gelungen.
Wir trugen ihnen Gedichte und Lieder vor. Frau Meder begleitete uns mit ihrer Gitarre. Das war spitze!
Die Klasse 3/4 sorgte für das leibliche Wohl: Es gab Toastbrote mit Salami und Käse in Herzform passend zum Anlass. Außerdem bereiteten sie einen feinen Kräuterquark vor, in den man die Gemüsesticks dippen konnte. Mmh lecker! 

(Mai 2016)

Jugendverkehrsschule 2016

Nach dem die Termine vor den Osterferien wetterbedingt ausgefallen waren, fuhren wir nach den Ferien- bei nicht weniger kaltem Wetter- nach Blumberg auf den Übungsplatz.

Trotz Nässe und Kälte übten wir fleißig das Linksabbiegen und weitere wichtige Punkte. Besonders schwer fiel uns das einhändige Fahren und das richtige Einordnen auf der Fahrbahn. Deshalb machten wir täglich „Trockenübungen“ im Klassenzimmer. Schließlich wollte jeder von uns bestehen!

So manch ein Erst- und Zweitklässler musste schmunzeln, als er an unserem Klassenzimmer vorbeikam. Mit Helm aber ohne Fahrrad „fuhren“ wir durch unsere Schule.

Das Üben mit Frau Schumacher und Herrn Müller hatte sich gelohnt, denn am letzten Tag teilte uns die Verkehrspolizei mit, dass wir bestanden haben.

(01.05.16)

Gewinner Känguru der Mathematik

Das sind die Teilnehmer des Mathematik-Wettbewerbs "Känguru der Mathematik".
Die glücklichen Gewinner stehen in der Mitte. Max Indlekofer belegte den 1.Platz und machte die weitesten Sprünge. Dicht gefolgt von den Geschwistern Lucy und Sammy-Jo Frank. Alle Schüler erhielten eine Teilnehmerurkunde und ein Mathespiel.

(25.04.16)

Buchpräsentationen Klasse 3/4

Die Schüler der Klasse 3/4 lasen fleißig Romane in den Osterferien. Grund war 

die anstehende Buchpräsentation. Jeder Schüler gestaltete ein Plakat mit den wichtigsten Informationen zum Buch und versuchte dieses dann geschickt in die Präsentation einzubauen. Nach der Präsentation gaben sich die Schüler gegenseitig Rückmeldung. Die Kinder mussten regelrecht den Überblick behalten, da anschließend fast jeder Bücher ausleihen wollte. Eine gelungene Reise in die Welt der Bücher!

(25.04.16)

Lapbooks Klasse 3

Während die Viertklässler sich der Verkehrserziehung widmeten, gestalteten die Drittklässler ein Lapbook zum Frühling. Ein Lapbook ist eine Art Plakat zum Aufklappen. In vielen verschiedenen Bildern finden sich Informationen zur Entwicklung des Froschs, der Tulpe und Gedichte zum Frühling. Die Arbeit hatte sich gelohnt, denn es entstanden viele bunte Frühling-

Lapbooks, die wir nun in unserer Schule ausstellen. Reinschauen lohnt sich! 

(25.04.16)

Sport im Freien
Bei schönstem Frühlingswetter verzichtete die Klasse 1/2 auf den Sportunterricht 

in der Halle und tobte stattdessen auf dem naheliegenden Spielplatz. Die ersten Sonnenstrahlen tun gut. "Frühling- ja du bist's!" (Eduard Mörike).

(25.04.16)

Waldtag in der GS Fützen
Die Klasse 1/2 der Grundschule Fützen nutzte vergangene Woche mit ihrer Klassenlehrerin Regine Meder das schöne Wetter und verlagerte ihr Lernen in die freie Natur.
Gemeinsam mit den beiden Förstern Patrick Egle und Matthias Berger ging es zur Randenhütte oberhalb von Fützen.  An verschiedenen Stationen konnten die Kinder den Wald erkunden und lernten so spielerisch Wichtiges über den Wald und dessen Bewohner. Mit großem Eifer und viel Freude bewältigten die Schüler die vorbereiteten Aufgaben und Spiele. Anhand eines gemeinsam geknüpften Netzes konnten die Kinder abschließend die vielfältigen Zusammenhänge des Ökosystems Wald erfahren.
Zum Schluss stellten sich die beiden Experten den vielen Fragen der Kinder und beantworteten diese souverän. Enttäuscht, dass der Vormittag schon zu Ende war und mit dem fordernden Wunsch nach einer baldigen Wiederholung verabschiedeten sich die Kinder. Es war für alle ein tolles, lehrreiches Erlebnis!
(23.04.16)

Plakatarbeit mit Präsentation zum Schulort „Fützen“
Einige Wochen beschäftigten sich die Dritt- und Viertklässler mit ihrem Schul- und Heimatort Fützen.

Zu Beginn des Projekts wurden die Gruppen gelost und kurz darauf ging es schon los.
Die Schülerinnen und Schüler überlegten, forschten und fotografierten zu unterschiedlichen Themenbereichen. Dabei stand ihr Schulort, der für einige zugleich Heimatort ist, immer im Vordergrund. Die Kinder nahmen die unterschiedlichen Religionen, Freizeitangebote, Vereine und die Schule unter die Lupe. Eine Gruppe widmete sich der Besonderheit der Region, der Nähe zur Schweiz, den Nachbarorten und den ansässigen Bauernhöfen. Besonders spannend war es als die Gruppe „Schule früher-heute“ Unterstützung von Herrn Müller bekam. Dieser beantwortete geduldig alle Fragen der Schüler.

Und so ganz nebenbei übten die kleinen Experten das freie Sprechen und Präsentieren ihrer Themen.
(13.01.15)

Fröhliche Schlittschuhpartie
Mit dem Bus ging es am 1. Februar 2016 nach Blumberg auf die Eisbahn. Während manche Kinder mutig die ersten Versuche auf dem Eis wagten, flitzten andere bereits souverän auf ihren Kufen umher.
Besonders schön war dabei, dass alle gut aufeinander Acht gegeben hatten, und so der Vormittag ohne Verletzungen und Tränen von statten ging.
Dank an dieser Stelle auch an alle Eltern, die uns an diesem Vormittag tatkräftig zur Seite standen. Fröhlich, erschöpft und pudelnass, da die Eisfläche aufgrund vorausgegangenen Regenfällen noch etwas unter Wasser stand, kehrten die kleinen Eisläufer gegen 13 Uhr nach Hause zurück.
(17.02.16)

Narren erleben tolles Programm der närrischen Schüler
Vor dem Eintreffen der Eggäslizunft hatten die Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen Regine Meder und Sophia Schumacher in einer kleinen Modenschau ihre Kostüme präsentiert und sich mit heißen Fastnachtssongs in Stimmung gebracht. Frisch gestärkt durch kleine Leckereien konnten sie danach die große Narrenschar empfangen.
Als die Eggäsli nach der Absetzung des Ortsvorstehers Georg Schloms zur Schülerbefreiung eintrafen, wurden sie von den Kindern mit einem bunten Programm überrascht. Jedes Schuljahr hatte einen lustigen Beitrag vorbereitet und Gruppen aus Kindern unterschiedlicher Schuljahre steuerten weitere Vorträge bei. Begeistert spendeten die zahlreichen Eggäsli Beifall für die gelungenen Darbietungen.
Nach dem üblichen Bonbonregen entließ Narrenvater Stefan Schmid die Kinder in die närrischen Tage.
(05.02.16)

Eggäsli Narro!

Am Montag, den 1. Februar 2016 waren bei uns in der Schule das Eggäsli und der Narrenvater zu Besuch. Die Fasnet ist ja schon in vollem Gange. Da wurde es höchste Zeit, dass die Eggäsli in unserer Schule vorbeischauen und uns ihr Häs vorstellen. Das Häs ist nämlich die Verkleidung der Narren und die Erwachsenen tragen sogar eine Maske.

Frau Gut erklärte, dass unter jedem Eggäsli ein Mensch steckt. Deshalb brauchen wir keine Angst vor den Narren zu haben.

Die Herstellung des Häs macht ganz schön viel Arbeit. Solange wie die Erstklässler an unserer Schule sind (seit September), sitzen die Eggäsli schon am Nähen. Toll, dass wir alle das Häs und die Maske anziehen durften. Sogar Frau Meder und Frau Schumacher verkleideten sich als Fützemer Eggäsli.

Jetzt freuen wir uns riesig auf de Schmutzige Dunschdig. Wir haben fleißig das Narrenlied und die Sprüche geübt!

(02.02.16)

Besinnlicher Abschluss
Mit einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier beschlossen die Kinder der Grundschule Fützen den ersten Teil des Schuljahres. Ein gemeinsames Frühstück sorgte zunächst für die notwendige Stärkung ehe es an die konzentrierte Aufführung der geübten Musikstücke, Gedichte und Lieder ging. Während die größeren Schüler auch am Instrument überzeugten, zeigten die Kleinen, dass auch sie schon musikalisch zu überzeugen wissen. Ihre rhythmische Begleitung einer weihnachtlichen Geschichte hatten sie gut geübt und setzten sie mit großer Aufmerksamkeit um.
Gemeinsam gesungene Weihnachtsweisen rundeten das stimmungsvolle Programm ab. Zur großen Freude der Kinder waren auch die ehemaligen Lehrerinnen Viktoria Bee und Annette Will zur Feier gekommen.
(24.12.15)

Schüler auf Theaterfahrt
Am vorletzten Schultag war die Aufregung in der Schule groß. Die 2./3. und 4. Klässler fuhren nach Freiburg zur jährlichen Theaterfahrt. Doch bevor das Stadttheater von den Fützenern gestürmt wurde, machten die Kinder den Freiburger Weihnachtsmarkt unsicher. Der Regen trat in den Hintergrund als die ersten Buden zu sehen waren. Mit dem Bauch voller Leckereien ging es dann in die Vorstellung „Der kleine Ritter Trenk“
Begeistert von den Schauspielern, den tollen Kulissen und den Kostümen forderten die Kinder eine Zugabe, die auch gleich darauf folgte! Alle waren sich einig, dass es trotz Regen ein gelungener Ausflug war.
(24.12.15)

Lesen gefährdet die Dummheit

Auch in der Grundschule Fützen wurde das alljährliche landesweite Literatur-Lese-Fest, kurz der Fredericktag, kräftig gefeiert. Die beiden Lehrerinnen, Regine Meder und Sophia Schumacher hatten ein morgenfüllendes Programm unter dem Motto „Lesen gefährdet die Dummheit“ ausgearbeitet. In allen Klassenzimmern galt es, im edlen Wettstreit, alleine oder in Gruppen, Aufgaben zu lösen
Alles sollte spielerisch und lustig gemeistert werden. Natürlich waren die Kinder mit Feuereifer dabei die gestellten Aufgaben zu lösen. So durften aus einer Schale kleine Buchstaben herausgesucht werden, um damit auf einem Faden eine Halskette oder ein Armband mit den eigenen Namen zu basteln. Dies alles mit dem Hintergrund, sich mit Wort und Schrift auseinander zu setzen. Flotte Lieder über die Sonnenstrahlen sammelnde Maus Frederik wurde begleitend aus vollen Kehlen gesungen.

Getreu der Tageslosung hieß es dann zum Schluss: „Lesen macht stark, wir lesen viel, wir sind stark“

(31.10.15 – Bericht und Bilder: E Schüle)

Erst- und Zweitklässler machen Obstsalat
Als „Köche“ betätigten sich die Kleinen dieser Tage im Unterricht. Gemeinsam wurde geschnippelt und gemischt, um einen leckeren Obstsalat herzustellen. Den Bildern ist unschwer zu entnehmen, dass den Schülern die süße Kreation ausgezeichnet mundete.

(19.10.15)

Fröhlicher Empfang für die Erstklässler in Fützen

Mit dem pfiffigen Lied: „Kommt alle in die Schule“ begrüßten die Zweit-, Dritt- und Viertklässler in der Grundschule Fützen am vergangenen Samstag die neuen Abc-Schützen.
Nach dem obligatorischen Presse-Foto begrüßte Angelika Sitte, auch weiterhin kommissarische Leiterin der Fützener Schule, die Kinder, wie auch die wieder zahlreich anwesenden Eltern, Tanten und Omis. Die erfahrene Pädagogin aus Riedöschingen fand verbindliche Worte an die zunächst noch etwas ängstlich dreinschauenden „Neuen“. Zum Glück wussten diese ihre Eltern oder Geschwister im Schulsaal hinter sich.
Es war erstaunlich, wie die beiden ebenso neuen Klassenlehrerinnen Regine Meder und Sophia Schumacher, die nun weiter folgenden gut einstudierten Lieder und Theaterstücke mit ihren Schülern buchstäblich aus dem Hut gezaubert hatten. Schließlich waren auch sie erst seit fünf Tagen in Fützen an ihrer neuen Dienststelle (wir berichteten). Doch auch Ihnen, wie ihren Zöglingen machten die Auftritte sichtlich Spaß und die Gäste sparten auch nicht mit verdientem Applaus und viel Lob. So konnte man mit Recht von einem allseits gelungenen Einstand in freundlicher Atmosphäre und damit von einem guten Omen für den weiteren Fortbestand der Fützener Schule sprechen.
Während die Eltern in den  Schulräumen von fleißigen Helferinnen (Müttern) mit Kaffee, Kuchen, oder Wurstbrötchen versorgt wurden, gingen die Erstklässler ins ansprechend dekorierte Klassenzimmer zur ersten Schulstunde mit ihrer Klassenlehrerin Regine Meder, die sich übrigens an diesem Tag bereits auch am E-Piano wie mit der Gitarre bewährte.
Angelika Sitte dankte allen Helfern für die gute Vorbereitung und sicherte den Eltern eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und einen kontinuierlichen Schulunterricht zu. An der Feierstunde nahm auch Ortsvorsteher Georg Schloms teil. Ab dem neuen Schuljahr werden in Fützen wieder 36 Kinder unterrichtet, davon sieben aus Fützen und drei aus Epfenhofen.
(20.09.15 – Bericht und Bilder: E. Schüle)

Unsere Tipps für Sie

Die aktuellen Wochenangebote der Metzgerei Gut finden Sie hier:

Zur Nostalgieseite von SevenUp

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland